Die Zeichen der Zeit verstehen

Botschaften von Jesus Christus an Françoise zum Thema:              Die Zeichen der Zeit verstehen

Meine Ankunft ist nahe

(…) Wenn die Stunde Meiner Herrschaft auf Erden kommt, wirst du noch auf dieser Erde sein, wie viele Seelen deiner Generation auch.

Ich werde dich auf Mein Kommen vorbereiten, und gemeinsam mit dir all jene, die Mich in diesem von Gott gesegneten Werk lesen werden.

Alles, was Ich dich in diesem Werk lehren werde, wird dir in Liebe und Zärtlichkeit von Mir, deinem Jesus, geschenkt. (…)

Lass uns jetzt schreiben: „Jesus kommt wieder in Herrlichkeit“. Ja, das ist der Titel Meines Werkes. Ich will dir erklären was er bedeutet.

Meine Rückkehr mitten unter den Menschen ist von zahlreichen Propheten vorhergesagt worden. Die einen dachten, dass Meine zweite Ankunft nahe sei, die anderen, dass sie noch weit weg sei.

Ich, Jesus sage dir: Meine Ankunft ist nahe. Sie ist nahe für euch Menschen des 20. Jahrhunderts, und viele von euch werden sie zu ihren Lebzeiten auf Erden erleben.

Es steht dir jedoch nicht zu, zu wissen, wann Ich wiederkehren werde, noch in welcher „Weise“. Du sollst nur wissen, dass die Menschen dieses Jahrhunderts schwer werden leiden müssen, wenn sie sich nicht schnell bekehren.

Ich will dir folgendes sagen: wenn der Himmel sich verfinstern wird und kein Licht mehr gibt, werde Ich Gerechtigkeit schaffen. Du fragst Mich: „Der Himmel, den ich jeden Tag beim Erwachen sehe?“ Ich sage dir: ja, der Himmel, den der Schöpfer mit den Sternen der Sonne und der Finsternis erfüllt hat. Dieser Himmel wird einige Tage lang kein Licht mehr geben. Und dann… wirst du mit allen Meinen Geliebten beten müssen, damit Ich den Sündern vergebe und ihnen Erleichterung verschaffe. Hab keine Angst, Mein Kind: keiner der deinen braucht Angst zu haben, noch Meine Geliebten guten Willens, die Mich lieben und Mich trösten.

Aber die Schänder Meines göttlichen Gesetzes, die wilden Tiere, die töten, massakrieren und hassen… sie werden entsprechend ihrer Taten leiden. Die Unwissenden guten Willens aber, die Jesus Christus nicht kennen, werden dann erkennen, Wer Ich bin, und die Freiheit haben, Mich zu lieben oder Mich abzulehnen.

Aber jeder Sünder wird darunter leiden, das Böse nicht bereut zu haben, das er getan hat.

Gott ist gerecht und wird mit jedem von euch gerecht verfahren. Wer aus tiefsten Herzen bereut, dem vergebe Ich alles. Aber es wird eine Zeit kommen, in der Ich nicht mehr auf die Reue warte. Dann wird man sofort wählen müssen zwischen dem Guten in Gott oder dem Bösen in Satan.

Ich will Meine Botschaft mit Meinem Segen und Meinem Frieden für dich beenden. Bete ohne Unterlass für die Bekehrung der Sünder, und bete, dass Meine Gerechtigkeit schnell kommt, damit die Menschen von neuem die Freude in Gott kennenlernen.

Wenn der Sturm herabkommt

Mein geliebtes Kind, du sollst heute mit deinem ganzen Herzen auf Meine Worte hören. Das ist Mein Wunsch.

Wünschst du von ganzem Herzen das Heil der Welt, Kind Jesu? So gib Mir deine Hand, dann wirst du Mich mitten in dem Sturm unterstützen, der bald aufkommen wird.

Ich will dich um die Erlaubnis bitten, dich zu den Seelen zu führen, die derzeit in grösster Not sind, damit Ich ihnen Meinen Trost und Meine Liebe schenken kann. Das wirst du für Mich tun, Mein Kind. Wundere dich nicht, denn Ich werde auf diese Weise sehr viele Seelen sammeln, die genauso wie du Meine Geistesgaben empfangen haben. Ich werde sie aussenden, um zu heilen: denn die göttliche Gerechtigkeit wird jene Seelen in Schrecken versetzen, die wegen ihrer Sünden in Not sind.

Wenn der Sturm herabkommt, wird jeder Mensch auf der Erde wissen, dass es Gott gibt, und er wird bereuen, ihn so grausam verletzt und beleidigt zu haben (das gilt für die Seelen, die Gott abgelehnt haben, Mein Kind: die anderen werden im Frieden sein).

Ich werde dich zu diesen Sündern schicken, die dann erkennen, dass es Gott gibt, und den Wunsch haben, zu Ihm zurückzukehren.

Im Moment brauchst du nicht zu wissen, wo Ich dich hinschicken werde, Meine geliebte Blume, noch „wie du es machen sollst“, denn dein Jesus wird alles in dir tun und dir bei allem helfen.

Ich werde dir sowohl Meine Liebe zu dir als auch Mein Kreuz schenken, Mein Kind. Denn es wird dir wehtun, die Menschen unter ihren Beleidigungen Gottes leiden zu sehen. Doch Ich werde sie durch dich verbinden und heilen. So wirst du Mir dienen, Kind deines Jesus. (…)

Das Ende der Zeiten, die der Prophet Ezechiel offenbart hat

(…) Ich werde heute mit dir über das Ende der Zeiten sprechen, das Prophet Ezechiel zu seiner Zeit offenbart hat.

Mein Frieden soll in dieser Zeit Meiner Gerechtigkeit, die jetzt ganz nahe ist, mit dir und allen Meinen Geliebten sein. Sei gewiss, dass die Seelen, die Gott lieben, nichts zu fürchten haben. In der Zeit vor und während der Züchtigung, die Ich für die so schlechte Menschheit deines Zeitalters zulassen werde, werde Ich sie vor allem Bösen bewahren.

Ich will hier die Menschen Satans warnen, die Ich so nenne, weil sie dem Fürsten der Finsternis gehorchen, jedoch versuchen, Meinen Lämmern weiszumachen, dass sie Mich lieben und Mir dienen.

Ja, Kind, Ich spreche von den Ordensleuten, die sich von ihrem Hochmut und ihrem menschlichen Verstand haben verfinstern lassen, anstatt sich Mir demütig mit ihrem Herzen hinzugeben, damit Ich sie erleuchte, wenn sie im Irrtum sind.

Ich segne dich und sage dir: Ich liebe Meine christliche, katholische Kirche, die einzig wahre in Meinen Augen. Sie ist die beste, da Ich sie gegründet habe.

Meine verstreuten – christlichen – Kirchen werden sich unter einem einzigen Hirten vereinen müssen: dieser Hirte ist und bleibt der Papst. Ich bin zwar in Meinen Worten gegenüber Meinen Priesterseelen aus unendlicher Liebe hart, weil Ich sie aufwecken will. Aber Meine Kirche wird nie zugrunde gehen: das werde Ich nicht zulassen.

Aber Ich brauche mehr denn je heilige Priester, die Gott ihr Herz schenken, um Meine Kirche lebendig zu erhalten, die zurzeit wie tot ist.

Ich sage dir das alles, damit du begreifst, dass die Priester, die von Ehre und Ruhm versucht wurden und ihm nachgegeben haben, streng bestraft werden, denn sie habe eine grosse Verantwortung vor Meinem Vater, dem ewigen und allmächtigen Gott.

Ich will, dass Meine Priester durch ihre ungeteilte Liebe zu Mir, Jesus Christus, heilig werden. Ich will, dass sie die Seelen, die ununterbrochen verloren gehen, auf den rechten Weg zurückbringen. Ich will, dass sie stark und mutig, sanft und demütig sind; und nicht widerspenstig und begriffsstutzig, mutlos und schwach.

Der Dämon tut alles, um Meine Lieblingsseelen – die Priester der christlichen Kirche – in seine Macht zu bringen; und viele von ihnen kommen tatsächlich zu Fall und kreuzigen Mich von neuem…

Mein Kind, Ich spreche hier mit harten Worten über die Priester, weil Ich will, dass sie Mir, Jesus, gehören, und nicht zwischen dem Bösen und dem Guten hin- und hergerissen sind. Sie haben die Pflicht, allen Lämmern, das heisst den Menschenseelen, Meine unendliche Liebe zu verkünden. Aber viele von ihnen schauen bei ihrer Verkündigung überhaupt nicht auf Mich und lieben Mich auch nicht, folglich bleiben sie nicht mit Mir verbunden, weil ihr Herz nicht mehr in Meinem Heiligsten Herzen lebt. Und wenn dann die Versuchung kommt, trifft sie auf ihre Zustimmung zum Bösen… So wird ihre Predigt langweilig und sinnlos, weil Gott nicht darin vorkommt…

Du sollst Mich verstehen, du Mein Kind: Gott ist Liebe. UNENDLICHE LIEBE. Hast du viele Priester Meinen Lämmern sagen hören, dass Ich sie unendlich liebe, und Mich im Tod am Kreuz aus LIEBE aufgeopfert habe?

Nein, du hast in den verschiedenen Messen, an denen du teilgenommen hast, nicht oft etwas über Meine Liebe gehört. Man lehrt die Menschen alles Mögliche, nur nicht, dass Ich in jeder Seele gegenwärtig bin, die sich nach Mir sehnt, und dass Ich sie unendlich liebe…

Du weisst es, anfälliges Kind: die Welt ist so weit gekommen, dass sie nichts mehr von der Liebe weiss, weil Meine unendliche Liebe, die Quelle aller Liebe, bei den Menschen, nicht mehr bekannt ist. Und sie wird ihnen auch nicht mehr im Glauben von den Priestern der Kirche erklärt; einer Kirche, die behauptet, Mir zu gehören und christlich zu sein, obwohl sie ihren Christus der Liebe vergisst.

Ich leide grausam darunter, die Welt ihrem Ende entgegengehen zu sehen, weil dieser Zustand der Dinge nicht mehr andauern kann, ohne dass Ich ihm ein Ende setze. Denn sonst geht die ganze Menschheit durch den Wahnsinn der Menschen zugrunde.

Ich werde in dieser Zeit Meiner Gerechtigkeit alles Böse rückgängig machen; ich werde die Menschen auf den rechten Weg zurückbringen, den sie nie hätten verlassen dürfen. Ich spreche von den Menschen, die gelobt haben; Mir zu dienen… Aber das wird entsetzlich für sie sein, Mein Kind…

Warum wollen sie denn nicht begreifen…?

Gott spasst nicht mit dem Leben: und all jene werden fürchterlich leiden müssen, die die Verantwortung dafür tragen, die Seelen Meiner Lämmer um ihr Leben gebracht zu haben, weil sie ihnen nicht verkündet haben, dass Ich sie über alles auf der Welt liebe.

Bete, damit sie bereuen, Meine Geliebte, und damit sie Mich bitten, sie zu retten. Denn noch warte Ich mit Liebe auf sie: einer Liebe, die du nicht begreifen kannst… doch bald wird es zu spät sein.

Die ganze Menschheit wird in dem Mass leiden, in dem sie Mir Böses zugefügt hat, damit all jene gerettet werden, die gerettet werden wollen. Denn in jener Zeit wird man das Heil mit dem Leiden wegen der vielen begangenen Sünden bezahlen müssen.

Dann werde Ich in Herrlichkeit wiederkommen und Meine neue, eine heilige und katholische Kirche aufbauen (neu, weil sie ganz rein sein wird), und die ganze Welt wird von der Finsternis befreit sein.

Geh im Frieden. Du sollst wissen, dass Ich dich innig liebe, Mein kleines anfälliges Kind. Hab keine Angst: die sanftmütigen Herzen werden im Unbefleckten Herzen Mariens, Meiner geliebten Mutter, wohl bewahrt sein.

Die Menschen stellen sich Meinen verzweifelten Aufrufen gegenüber taub

(…) Weisst du, wie sehr Ich nach Seelen mit sanften und demütigen Herzen dürste? Ich dürste so sehr nach der Liebe der Menschen, dass Ich in Meinem geistigen Leib schwer unter den blutigen Tränen leide. Ich will dich so nahe wie möglich bei Mir haben, Kind, damit du Mein Heiligstes Herz tröstest, da du Meinen Schmerz verstehst.

Ich habe Mich den Menschen mit Meiner ganzen Liebe ausgeliefert, um sie zu retten, hörst du? Gott ist auf die Erde herabgekommen, um durch die Hände der Menschen zu leiden. Doch die Menschen, die Ich durch Mein Blut erlöst habe, lehnen das ewige Heil oft ab.

Ich habe den Tod durch Meine Auferstehung besiegt, um allen Menschen auf der Erde den Beweis für Meine göttliche Liebe und für das ewige Leben zu geben. Dennoch kreuzigen sie Mich weiterhin und stellen sich Meinen verzweifelten Aufrufen gegenüber taub. Ja, verzweifelt, Mein Kind, denn Meine heilige Mutter Maria und Ich rufen ganz laut nach den Seelen dieses Zeitalters, doch recht wenige antworten uns mit Liebe.

Oft antwortet der Dämon, der in den Menschen wohnt, mit Hass. Er verleugnet alle Gaben Gottes für euer Zeitalter und verachtet jene, die sie in Demut und Liebe annehmen.

Ich segne dich, Mein Kind, weil du Mein Heiligstes Herz trösten willst. Ich sage dir: Meine neue Kirche ist dabei zu entstehen. Sie wird eins (geeint), heilig (vor Gott), katholisch (weil die einzig wahre) sein. Meine Engel sind in den demütigen und einfachen Seelen am Werk, die nach dem Licht Gottes verlangen, und nicht nach dem Licht der Menschen, das aus der Finsternis Satans besteht.

Ich werde Gerechtigkeit schaffen, Mein Kind, um das Böse auf diesem Planeten auszulöschen, das wird für die vielen Seelen mit harten und hochmütigen Herzen schwierig und entsetzlich sein, weil sie sich für ihre Taten verantworten müssen. Und in jenen Tagen Meiner Gerechtigkeit wird es keine unendliche Barmherzigkeit geben.

Ich werde die Unschuldigen erleichtern, die nichts gewusst haben. Ich werde auch jene erleichtern, die zuletzt doch noch den Wunsch haben, zum wahren Leben in Gott wiedergeboren zu werden: Ich werde ihnen erlauben, wiederaufzuleben und Mir in Liebe zu dienen. Aber sie werden dennoch viel leiden wegen des Bösen, das sie absichtlich getan haben. Denn Ich werde in Gerechtigkeit all jenen vergeben, die nie etwas von Mir gehört haben. Ich werde jedoch unnachgiebig sein mit jenen, die gehört, aber nicht geglaubt haben, sondern es vorzogen, sich mit den dämonischen Kräften einzulassen, anstatt mit gesundem Menschenverstand und Liebe ein weises und einfaches Leben zu leben.

Auch der Unwissendste ist in der Lage, die Menschen in seiner Umgebung zu lieben, wenn dies sein Herzenswunsch ist. Wer heiligmässig liebt und das Gute tun will, ist Mein Geliebter, auch wenn er Mich nicht kennt. Ich denke hier auch an alle nicht missionierten Zivilisationen. Aber wer es ablehnt zu lieben und sein Herz hinzugeben, wird sich vor der Allmacht Gottes beugen und endlich einsehen müssen, dass der Schöpfer auf ewig Herr der Schöpfung ist.

Ich segne dich, Mein so unschuldiges und so kleines Kind. Deine kindliche Liebe tröstet Mich zutiefst, auch wenn deine Unvollkommenheit Mir ab und zu Kummer bereitet. Ich werde dich recht schnell formen, damit du Mein Herz immer mehr tröstest und keine Angst mehr wegen deines Elends hast. Denn Ich, Jesus, bin da und sage dir von neuem: deine Schwächen haben nichts zu bedeuten, wenn du Mich nur liebst; jedoch bereiten sie Mir Kummer, weil Gott nur dann wirklich glücklich ist, wenn eine Seele heilig ist. Und Ich sage dir auch noch folgendes: Jeder Mensch auf Erden muss seine Unvollkommenheit tragen und daran arbeiten, sie loszuwerden, das gilt auch für Seelen die schon sehr „heilig“ sind.

Quäle dich also nicht. Ich freue Mich in dir, und Ich kenne die Kämpfe, die du führen musst. Ich werde dir immer helfen, Mein Kind: Ich liebe dich unendlich und jetzt schon genauso, wie Ich dich im Himmel bei Mir lieben werde. (…)

 Jetzt sind wir am Ende der Zeiten angelangt

(…) Ich will dir hier einen kurzen Überblick über dieses Buch geben:

Ich werde darin über Meine Wiederkunft in den Herzen der Menschen und über Meine nahe bevorstehende Herrlichkeit sprechen, die mit dieser Wiederkunft unter euch verbunden ist. Das wird geschehen, Kind, und Ich werde es dir im Verlauf der Kapitel genauer erklären: es handelt sich um die Wiederkunft Jesu Christi in Herrlichkeit, um die ihr bei jeder Messe bittet.

Ich bitte dich, Mir aufmerksam zuzuhören: Meine Wiederkunft unter den Menschen wurde als Reich des Menschensohnes angekündigt. Jedoch nicht für das Ende der Welt, sondern für das Ende der Zeiten: jetzt sind wir am Ende der Zeiten angelangt. Ehre sei Jesus, dem Sohn Gottes und Mariens. (…)

Viele Seelen deiner Generation werden Meine Wiederkunft erleben

Mein Kind, du sollst ein gelehriges Werkzeug für deinen Jesus sein, der dich so sehr liebt, dann wirst du Meine Herrlichkeit zu deinen Lebzeiten auf Erden erfahren.

Meine Herrlichkeit, das bedeutet Meine Wiederkunft in Herrlichkeit in diese Welt, in der du lebst. Und wenn du ein gelehriges und liebevolles Werkzeug bist, werde Ich dir zeigen, was dann jeder Mensch sehen wird: die einen jedoch mit Entsetzen, und die anderen – die Mich geliebt und Mir mit Liebe gedient haben – mit Freude.

Ich sage dir: du wirst Meine Herrlichkeit zu deinen Lebzeiten auf Erden erleben, weil Ich dir Meinen glorreichen Leib zeigen werde, wenn du dafür bereit bist. Und Ich sage dir auch noch folgendes: zu deinen Lebzeiten wirst du die Herrlichkeit Meiner Wiederkunft in diese Welt erleben, wie viele andere Seelen deiner Generation auch. Ehre sei Jesus, dem Sohn Mariens.

(…) Aber Ich muss die Seelen dieser Zeit ein bisschen aufklären, damit sie auf Mein Kommen vorbereitet sind. Sie sollen begreifen, dass alle Meine Botschaften in diesem Werk dazu dienen, sie zu formen und aufzufordern, so schnell wie möglich zu Meinem Heiligsten Herzen zurückzukehren, bevor das Gewitter grollt.

Das ist auch der Sinn Meines Titels: „Jesus kommt wieder in Herrlichkeit“. Das soll heissen: hört, Meine Kinder, und bereitet euch vor, denn es ist schon spät.

Mit diesem Werk habe Ich gewiss nicht die Absicht, in den Menschen das Interesse an zukünftigen Ereignissen zu wecken: jene, die nach – guten oder schlechten – Zukunftsvorhersagen jagen, sind schon zahlreich genug.

Nein… Ich will die zentrale Bedeutung des Lebens in Gott unterstreichen und die Menschen dazu bringen, ihr Leben so schnell wie möglich zu ändern, weil Ich sie retten will.

Und Ich wiederhole noch einmal: es ist schon spät.

Ich mache im Verlauf der Botschaften ein paar genauere Angaben zu Meiner Wiederkunft in Herrlichkeit. Das muss sein, Kind, denn viele Seelen würden sonst nicht auf Meine Botschaften hören. Sie müssen die dringende Notwendigkeit spüren, etwas zu unternehmen, um zur Liebe Gottes zurückzufinden: das heisst, sich wirklich zu bekehren und ihre Sünden zu bereuen. (…)

 Als die Sintflut hereinbrach

Als die Sintflut hereinbrach, war niemand darauf gefasst, und das Wasser verschlang die Leiber und die Sünde dieser verdorbenen Menschen…

Wenn Meine Gerechtigkeit kommt, werden die Seelen endgültig zwischen dem Guten und dem Bösen wählen müssen. Dann wird jeder wissen, dass der menschgewordene Gott die Welt gerettet hat, als er Sein Leben am Kreuz hingegeben hat.

Jeder wird sich anschauen und seinen Zustand begreifen müssen… Das wird so entsetzlich sein, dass viele zugrunde gehen werden, wenn sie ihr Elend und ihre Verderbtheit erkennen. Aber Ich werde jene retten, die unter der Reue leiden und sich Mir, Christus, hingeben.

Wenn Ich in Meiner Herrlichkeit komme, werden Kleine und Grosse entweder Mein Gesetz annehmen oder sich freiwillig dem Feind, Satan, ausliefern. Doch durch dieses Leiden, das sich daraus ergeben wird, vermag Ich jene zu retten, deren Sünde übergross ist, so dass keine einzige Seele in die Hölle gestürzt wird, wenn sie es nicht von sich aus will, indem sie Gott ablehnt.

Manchmal muss die göttliche Gerechtigkeit eingreifen, um die Welt vor der mörderischen Wut Satans zu retten. Und in dieser Zeit haben die Menschen einen derartigen Grad an Unkeuschheit, Bosheit und Herzensarmut erreicht, dass es nie mehr eine so fürchterliche Zeit geben wird…

Mein geliebtes Kind, du sollst an die so zärtliche und so einfühlsame Liebe deines Gottes glauben; vor allem sollst du glauben, dass Ich Liebe bin, und dass dein Herz dich nicht zu täuschen vermag. Glaube Mir, Ich werde sogar von jenen verkannt, die gelobt haben, Mir zu gehören. Und du sollst glauben, dass dein Gott fürchterlich leidet unter dieser Welt. Er wollte sie nie voller Übel und Ängste haben, aber sie ist durch den Willen der Menschen so geworden.

Du sollst glauben, dass Ich diese Welt retten werde, für die Ich Mein Leben hingegeben habe.

Du sollst glauben, dass Ich Mir jede Seele zu eigen machen werde, die Mich in diesen so fürchterlichen Tagen aufnimmt…

Du sollst glauben, dass dein Gott dieses Hasses und Hochmutes überdrüssig ist.

Du sollst glauben, dass Ich Mich in dir erhole, Kind, da du einzig nach der Liebe verlangst.

Nichts auf dieser Welt soll dir Sorgen machen, Kind. Nicht einmal das Wissen, was auf der Welt geschieht… Bewahre deine Seele einzig bei Mir, Christus, in Meinem Heiligsten Herzen. Du sollst dich durch dein Kleinsein mehr als jede andere Seele hingeben. So wirst du Meine Erholung und Meine Hilfe in dieser so grausamen Welt sein. (…)

 Aus dieser Reinigung wird eine neue Welt hervorgehen

Ich bin der Grausamkeit dieser Welt müde. Ich bin der vielen Verwüstungen in den Herzen und den Seelen, die sich dem Bösen unterwerfen, überdrüssig.

Ich bin es müde zu sehen, wie die Menschen sich gegenseitig umbringen…

Wenn der Gott alles Lebendigen, Mein ewiger Vater, den Himmel öffnen wird und Seine Gerechtigkeit auf die Erde herabkommt, werde Ich noch einmal retten und jenen Barmherzigkeit schenken, die ein Zeichen der Reue bekunden. Doch danach, wenn die Elemente sich entzünden werden, wird es zu spät sein…

Um die Erde zu läutern, muss Ich das Feuer des göttlichen Zornes auf sie herabkommen lassen. Nicht weil Ich es will, denn Gott hasst das Leiden, sondern weil die Menschen selbst durch ihren ausgeprägten Hass die fürchterlichen Prüfungen herabrufen, die eintreten werden.

Aus dieser Reinigung wird eine neue Welt hervorgehen. Ich werde Meine Kirche mit heiligen und treuen Menschen wieder auferbauen. Die ganze Welt wird Mich, Christus, kennenlernen und die Kirche des Petrus, Meine heilige katholische Kirche wird allgemein anerkannt werden.

 Ich komme bald

 Da wo Gnade ist, gibt es reichlich Freude.

Da wo Sünde ist, gibt es viel Not.

In dieser Zeit, in der du lebst, herrscht die Sünde; die Not ist also gross. So gross, dass die reinen Seelen auf dieser Erde nicht mehr atmen könnten, wenn Ich diesem Massaker der Herzen durch den Feind nicht ein Ende setzen würde.

Ich komme bald, und Mein Reich wird das Mächtigste sein, das die Erde je gekannt hat. Ein Reich des Friedens und der Fülle auf dieser Erde, die von den Händen jener Mensch so verunstaltet ist, die sich absichtlich und in Freiheit dem Feind unterworfen haben.

Ich komme; noch kurze Zeit….

(Jesus schien nachzudenken) …

Dann wird es taghell sein: überall wird Licht sein, und alle auf Erden werden Meinen Heiligen Namen kennen.

Betet, ihr Menschen dieser Zeit, damit dieser Tag, der euch schon ganz nahe ist, bald kommt…

Betet und arbeitet daran, Mich, Christus-Jesus, in eurem Herzen zu besitzen.

Amen.

Ihr habt nur noch sehr wenig Zeit um eure Herzen zu ändern

Meine Wiederkunft steht nahe bevor. Denke daran, wie die Seelen die Ankunft des Messias erwartet haben, als Ich auf die Erde kam. Genauso könnt ihr fühlen, daß Meine Wieder­kunft nahe ist.

Wenige Tage vor Meinem Kommen, vor Meiner Wieder­kunft, werden manche noch strahlendere Zeichen erhalten, die ihnen zeigen sollen, daß sich «etwas» unerwartet ereignen wird. All die Meinen werden Mich erwarten, denn sie werden wissen, daß Ich komme.

Meine Wiederkunft gilt der ganzen Menschheit, wie immer es um sie stehen mag. Aber manche werden Mich auch dann noch ablehnen, auch wenn das nicht mehr wirklich möglich ist; diese Menschen werden von der Erdoberfläche verschwin­den.

Ich werde bei euch bleiben, und es wird eine Zeit des Frie­dens, der Freude, der Liebe herrschen. Der Himmel wird wie­der unter euch wohnen. Meine Engel besingen schon Meine Herrlichkeit und ihre Freude über diesen sehnlich erwarteten Tag.

Kommt schnell zu Mir zurück. Ihr habt nur noch sehr wenig Zeit, um eure Herzen zu ändern. Hört auf unsere Rufe, auf die Meiner Mutter und auf die Meinen; wir rufen euch an so vielen Orten der Erde, um euch das Leben zu schenken…

Verschließt nicht eure Ohren vor dem Wirken Meines Heiligen Geistes. Bittet Ihn um Vergebung, weil ihr seine Gaben so sehr abgewiesen habt, und öffnet dann eure Augen, um Meinen Blick zu sehen. Dann werde Ich euch in Wesen verwandeln, die vor Gesundheit strahlen…

Die Stunde Meiner Wiederkunft ist bald da. Freut euch und seid wachsam.

Ihr sollt Maria in eure Herzen einladen

Neben Mir ist Maria, die Mutter der leidenden Menschheit. Sie bittet Mich Tag und Nacht für euch, damit Ich euch eure Sünden vergebe und wieder das Leben schenke. Maria ist mächtig durch ihre Liebe: ihr sollt ihr danken, denn sie hilft euch ständig. Sie trägt jeden von euch wie ein Waisenkind und schenkt euch ihre Mutterliebe. Sie ist die beste, die ihr bekommen könnt.

Maria ist die Mutter aller Kinder der Erde (jener, die es sein wollen): sie steht jeder Seele bei, um ihr das Beste zu geben was es gibt, aber ihr müßt auf sie hören. Maria hat mit Mir alle Sünder erlöst, und sie sühnt weiterhin für euch, indem sie euch mit einer Liebe ohne «Grenzen» liebt. Deshalb sollt ihr sie zu eurer Begleiterin machen: vergeßt nicht eure himm­lische Mutter, die euch jeden Augenblick beschützt. Ihr sollt lernen, Maria durch eure Liebe zu rühmen. Bittet sie um Ver­zeihung für die vielen Beleidigungen ihres Sohnes und seid gewiß, daß sie euch vergeben und in allem helfen wird.

Ihr sollt Maria im Herzen eurer Seele einladen. Bittet sie, euch zu formen, euch zu verändern und euch zu Mir zu führen. Bittet sie um die Gabe, daß ihr Frieden, Liebe und Wahrheit in euch tragt. Sie wird euch erhören.

Ich habe euch die beste Mutter gegeben, die ihr finden könnt: nehmt sie auf. Sie führt euch zu Mir.

Kehrt zu Maria zurück, Ich bitte euch darum.

Jetzt kommt das Ende des Bösen

Höre: Du weißt, wie die Meere die Schiffe mit den armen Menschen verschlingen, die ihrer Gewalt ausgeliefert sind… Genauso versucht der Dä mon, Meine Kirche und die ganze Menschheit zu verschlingen, damit sie zugrunde geht. Aber das Boot des Petrus kann nicht untergehen, und genauso wenig die Menschen voller Liebe…

Maria, die Mutter Meiner Kinder, ist da. Sie hat alle Macht, um sie zu beschützen, ganz gleich wie heftig die Stürme sind, die die Wellen aufbranden lassen.

Habt also keine Angst, die ihr Mir nachfolgt. Ihr seid dem Bösen nicht unterworfen, weil ihr Mich, Jesus Christus, erwählt habt.

Das ist das Ende dieser Zeit. Die Welt ist am Höhepunkt des Bösen angelangt. Doch jetzt kommt das Ende des Bösen. Ich habe es euch angekündigt, und es wird sich immer mehr zeigen. Ich werde mit Meinem reinigenden Feuer über die Erde fegen, und alles wird sich beruhigen.

«Wann?» fragst du dich. Nun, dem Feind, der Meinen Platz einnehmen wollte, bleibt nur noch sehr wenig Zeit. Unver­mittelt wird er mit all den Seinen zu Fall kommen. Nur Mut, denn das alles kommt jetzt. (…)

Mitten im schlimmsten Sturm werdet ihr Meine Stimme vernehmen

Es ist zwar die Stunde des Lärmens Satans auf Erden, aber es ist auch die Stunde Meines Kommens. Je mehr zurzeit das Böse zu siegen scheint, umso deutlicher zeichnet sich seine Niederlage ab.

Schau Meine Wunder in diesem Jubiläumsjahr an. Schau, wie Ich die verirrten Lämmer zu Dutzenden, zu Hunderten zurückbringe… Schau, Mein Reich kommt!

Ich werde mit Meinem Glorreichen Kreuz kommen und alle Meine Kinder auf ihren Wegen begleiten. Das Böse wird sich verbergen, wird vernichtet sein und eine Zeit lang ver­schwinden.

Nur Mut, Meine Kinder: Der Sieg steht vor der Tür. Kämpft mutig durch das anhaltende Gebet, in der Liebe und durch den Glauben. Ich bin bei euch.

Mitten im schlimmsten Sturm werdet ihr Meine Stimme vernehmen: Dann wird alles Böse verschwinden. Die Feinde Meines Namens werden zu Fall kommen. Glaube Mir, sie wissen nicht, dass Ich sie stürze, um ihnen trotz allem noch einmal Meine Barmherzigkeit anzubieten… Sie glauben, dass sie Mich besiegt haben, da sie Mich unablässig mit Füßen treten.

Doch der menschgewordene Gott hat die Erde erlöst: Sie wird nicht zugrunde gehen.

Sei barmherzig und voller Liebe für die, zu denen Ich dich schicke, damit du sie nährst. Um die «Bösen» aber kümmere Ich Mich selbst. Diene Mir, wie Ich es von dir wünsche.

Ja, wirklich, Meine Stunde ist gekommen.

 Alles wird erneuert werden

Wenn du hörst, dass manche in Meinem Namen schlimme Ereignisse vorhersagen, sollst du wissen, dass das wohl von Mir kommen kann. (Ich habe einige Boten, denen du ver­trauen kannst.) Doch manchmal kommt es auch vom Dämon, der sich in Seelen einmischt, die nicht voll und ganz Meinem Herzen ergeben sind.

Pass also auf bei denen, die sich auf Mich «berufen» und nicht von Mir sind: Ich werde sie dir zeigen, wie Ich es bereits getan habe. Lass nie zu, dass Seelen sich von wertlosen Weis­sagungen «verrückt machen» lassen.

Ich komme, das weißt du. Und die Reinigung wird für Wirbel sorgen, doch sie ist eine Gnade von Mir. Was die schlechten Dinge anlangt, die eintreten können…: Bete und rufe andere auf, mit Liebe, Eifer und Begeisterung zu beten. Ich verspreche dir, dass Ich nicht ungerührt bleiben werde.

Alles wird erneuert werden, Kind… Das wird jetzt sehr, sehr schnell kommen. (…)

 All diese Kinder die im Bauch ihrer Mütter getötet werden sind Opfer des Bösen

All diese Kinder, die im Bauch ihrer Mütter getötet werden, sind Opfer des Bösen, das von Satan kommt.

Ich werde diese entsetzliche Sünde all jenen zeigen, die die­ses Verbrechen begangen haben.

All diese Kinder, die wegen der Abwesenheit ihrer Eltern sich selbst überlassen sind (Fehlen von Liebe, von Hilfe, von Leben in Gott), sind Opfer des Bösen.

All jene, die von Müdigkeit, von Hunger, von Leiden er­drückt werden und von jenen in diesem Zustand belassen werden, die die Welt beherrschen (das Tier), sind Opfer des Bösen.

Fürchterlich wird die Reinigung für jene sein, die so gegen die Liebe gehandelt haben.

Hab keine Angst. Das muss so sein, um die Welt zu retten. Doch Ich verspreche dir, dass aus jenen Tagen das Licht er­stehen wird, denn Tausende werden bereuen…

Dieser Augenblick der Reinigung wird sehr kurz sein, aber er wird jenen sehr lang erscheinen, die so schwer gesündigt haben…

Geht und verbindet die Wunden, lehrt sie leben. Meine anderen Boten haben auch ihre Aufgabe für jene Zeit.

Diese Reinigung dient dem Heil der Menschheit

Wenn das Gewitter grollt, ist der Himmel schwarz. Wenn Ich den Menschen ihre Sünde zeige, werden sie in der Finster­nis sein. In der Finsternis, die sie aufgenommen haben und die ihre Leiden verursacht. Doch aus diesem Leiden wird Meine Herrlichkeit hervorgehen, da viele ihre Sünden bereuen.

In Meiner Güte werde Ich diesen Augenblick abkürzen, der für viele schrecklich sein wird, das verspreche Ich dir. Mach dir also keine Sorgen, wenn du das erlebst. Sei dir wirklich sicher, dass diese Reinigung der Herrlichkeit Gottes und dem Heil der Menschheit dient.

Wenn du siehst, wie die Seelen vom Schmerz über ihre Sünden niedergeschmettert werden, sollst du sie in Meinem Namen wieder aufrichten und die Leidenden heilen. Denn Ich werde Barmherzigkeit sein für jene, die bereuen.

Führe die Seelen zu Maria. Sie wird für sie beten.

Françoise, diese Zeit ist jetzt ganz nahe.

Wenn Ich dieser Schau der Seele auf sich selbst ein Ende setzen werde, wird die Welt von neuem geboren.

Ich segne dich. Lebe in ständiger Anbetung, was immer du tust.

Plötzlich wird die Warnung auf die Menschheit herabkommen

In Erwartung Meiner nahen Wiederkunft musst du ständig leben. Diese neue Zeit beginnt jetzt, bereits in wenigen Tagen und Monaten. Deshalb sage Ich «jetzt». Wir stehen am Anfang dieser Ära des Friedens und der Liebe.

Noch ein paar Opfer, Meine sanften Kinder, die ihr Mein Kommen in euch tragt. Das heißt, dass ihr noch etwas Er­schöpfung auf euch nehmen müsst, bevor ihr euch an Meinem Herzen ausruhen könnt… Denn Ich werde bei euch sein. Bald wird eure Freude noch vollkommener sein, weil ihr sehen werdet, wie ihr Mich aufgenommen habt.

Singt also, die ihr Mir nachfolgt, trotz der entsetzlichen Sünden, die die Menschheit derzeit begeht, denn Ich komme, um euch von den Ketten des Feindes zu erlösen.

Das Böse soll aufhören durch die Macht Meines liebenden Blickes, durch die Kraft Meines Verherrlichten Kreuzes, des siegreichen Kreuzes.

Kind, wenn ihr es sehen werdet, werdet ihr begreifen, wie sehr Ich euch liebe: Ihr, Meine Diener, die ihr Mir von gan­zem Herzen «Ja» gesagt habt, jeder von euch wird von Meiner Liebe erfüllt werden mit der Facette Meines Herzens, die Ich für ihn bestimmt habe. (…)

Françoise, in jener Zeit, in der ihr Mein Verherrlichtes Kreuz seht, werden viele sich verabscheuen, wenn sie ihren Zustand sehen. Sie werden erkennen, wie schwarz ihre Seele ist. Ich werde dich ein paar Augenblicke allein bei Mir behal­ten, um dir ICH BIN in Meiner ganzen Herrlichkeit zu zeigen. Und dann wirst du deinen Brüdern über alle Maßen dienen. Doch nichts wird dir schwerfallen, weil dir Meine Gegenwart so intensiv zuteil wird. Das weißt du.

Dann sollst du die Menschen lehren zu leben: Die Sakra­mente werden euch in Fülle geschenkt, und Ich werde euch nicht verlassen.

Jetzt ist das Ende des Bösen da, Françoise. Versuche nicht zu verstehen, wie die Menschen derzeit den Lauf der Dinge ändern könnten. Sie haben das Böse so sehr aufgenommen, dass sie nicht mehr selbst auf den rechten Weg zurückfinden können. Alles wird also durch Meine Gnade und mit Hilfe Meiner neuen Apostel geschehen. Plötzlich wird die Warnung auf die Menschheit herabkommen: Das wird das Ende dieser Zeit sein, das von den Propheten angekündigt und von den Märtyrern erlitten wurde.

Kniet dann vor Meinem Kreuz nieder: Die einen werden mit der Stirn am Boden liegen und weinen; die anderen wer­den auf Mich schauen und in Meiner heiligen Freude leuch­ten: Jeder wird empfangen, was er auf sich herabgerufen hat.

Doch nicht alle werden sofort zu Mir zurückkehren. Sie werden in ihrer Sünde brennen, da sie aus Hochmut Meine Barmherzigkeit immer noch nicht annehmen… Aber sie wer­den nicht weiter wie Verbrecher handeln können.

Jesus: Eucharistie

Licht der Menschen

Vernimm den Lärm des Donners, der herabkommen wird, um das Böse zu vernichten. Wie ein feuerrotes Schwert werde Ich Gerechtigkeit schaffen… Dieses Schwert ist Mein ver­herrlichtes Kreuz. Dann werde Ich im Mittelpunkt eures Lebens stehen, und die Eucharistie wird euch mehr denn je an jedem Ort der Erde geschenkt werden: Ihr werdet den Drei­mal Heiligen Gott anbeten und das Leben haben.

Mein eucharistisches Reich wird sich überall ausbreiten: in den Herzen und in Meiner Herrlichkeit. In dieser Zeit werdet ihr Mich auch unter euch sehen, wie Meine Apostel Mich nach der Auferstehung gesehen haben. Und Ich werde euch nicht mehr verlassen. Wie Ich bei der Himmelfahrt zum Vater aufgefahren bin, so werdet ihr Mich wiederkommen sehen, um mitten unter euch zu leben. Jedes Auge wird Mich in Meinem verherrlichten, fleischlichen Leib sehen. (…)

 Die Familien sollen sich zusammenschliessen für diese so wirre Zeit

 Ich benütze die ganze Liebe, die du Mir schenkst, um Mein Herz über die vielen Beleidigungen hinwegzutrösten. Denn, schau, ohne Unterlass sündigt die verdorbene Menschheit schwer… Der Zorn Meines Vaters wäre schon herabgekom­men, wenn nicht kleine Seelen sich mit ihrem ganzen Herzen hingegeben hätten, um leidenschaftlich zu lieben.

Die Verbrechen der Menschheit könnten also weitergehen, wenn der Zorn Gottes nicht mit Macht herabkommt, könn­test du dir sagen…

Nun, diese glühende Liebe der neuen Apostel erlaubt Mir, in reichem Maß Gnaden der Bekehrung auszugießen. Und dann wird diese Gnade des Augenblicks der Reinigung, die die Gerechtigkeit des Vaters ist, allen geschenkt werden, damit die Sünde aufhört. Freilich kann es noch viele Kata­strophen geben, wenn die Welt in ihrer Bosheit verharrt… Und sie wird darin verharren, bis die Seele sich ihrer Schwärze bewusst wird.

Doch dann wird die Welt zu Mir zurückkehren. Denn das Blut der Märtyrer wurde insbesondere am Ende dieses Jahr­hunderts nicht umsonst vergossen.

Trage also Hoffnung in dir. Deine ständig wachsende Liebe berühre die Tiefen Meines Herzens, um die Menschheit zu retten.

Ja, wirklich, die Erde wird wieder aufblühen, und das ist jetzt ganz nahe. Wie viel Freude ist in Meinem Herzen…

Bald werdet ihr begreifen.

Françoise, die Familien sollen sich schnell im Gebet und in der brüderlichen Unterstützung zu zweit oder zu dritt zusam­menschließen für diese so wirre Zeit, die zu Ende geht, für diese Zeit des Sieges. Denn die Familien werden einen ganz besonderen Platz einnehmen, um Mir beim Aufbau der Welt zu helfen. Sie werden vereint und stark sein, sie werden auf­blühen, Meine Gegenwart ausstrahlen und so die Schwachen tragen.

Ihr Familien, verkündet überall das Evangelium dessen, der zu euch zurückkehrt. Lernt, einander zu lieben, zu teilen, euch gegenseitig zu helfen, gemeinsam in der Einheit der Herzen zu beten. Dann gibt es keine einsamen Menschen und keine Spaltungen mehr: Meine Gnade wird auf euch ruhen.

Mein Friede komme auf euch herab, denn Ich liebe euch so sehr, die ihr Meinen Willen annehmt.

Lass dich lieben, oh Erde: Der Bräutigam kehrt zurück und wird mitten unter euch wohnen…

Betet, ihr Familien, damit ihr eure Schwierigkeiten über­windet und euch in Weisheit auswählt. Betet, damit ihr über euren jeweiligen Auftrag für diese Zeit erleuchtet werdet.

Das Grauen der Schande wird ein Ende haben. In einem Augenblick werdet ihr Meine Herrlichkeit erkennen…

Meine Geschöpfe müssen zuerst gründlich gereinigt werden

Wenn du Mich von ganzem Herzen ohne Unterlass rufst, gieße Ich einen Strom von Gnaden über dir aus, ohne dass du dir dessen immer bewusst bist…

Aber da du Mein kleiner Säugling bist, den Ich liebe, werde Ich dir folgendes sagen:

Wenn du Mich bei Meiner Wiederkunft in Herrlichkeit siehst, wirst du zu jenen gehören, die Mir am nächsten sind. Es wird geliebte Seelen (Personen) geben, die etwas weiter weg sind, obwohl auch sie in Meiner Gegenwart sein werden. Doch wer sich mit Herz, Seele und Leib ganz ausgeliefert hat, wird durch Meine Gnade ganz nah bei Mir sein: Ich werde sie überall hinbegleiten, und sie werden Mich anlächeln und Mir in der Freude dienen.

Damit Meine Geschöpfe darauf vorbereitet sind, Mich in Meiner Herrlichkeit so nahe bei ihnen zu sehen, müssen sie zunächst gründlich gereinigt werden. Mein Kind, sonst geht es wie bei einer Seele, die das Leben hier auf Erden verlässt und noch an der Sünde hängt oder einfach nicht genug liebt: Sie wird dann von Meiner Liebe geblendet und kann nicht sofort in Meiner Gegenwart bleiben. Sie muss sich erst an einen Ort der «Läuterung» zurückziehen…

Wenn Ich zu euch komme, werden alle Mich sehen. Doch nur jene, die ein reines Herz haben wie ein ganz kleines Kind, werden an Meiner zärtlichen Liebe Anteil haben, die ich so reichlich schenke…

Lobe Mich also, dass du Mir erlaubt hast, dich so gründlich zu reinigen, dir so nahe zu kommen. Denn nur wenige kön­nen diesen Blick aushalten, ohne wegen ihres Mangels an Liebe und an Reinheit die Augen zu schließen… (…)

Jetzt kommt die Zeit der Warnung

Höre: Wenn Ich zu den Menschen spreche, stellen sie sich taub. Wenn Ich Meine Boten sende, werden sie verfolgt.

Meine Kirche ist wie tot.

Jetzt kommt die Zeit der Warnung, die der Welt geschenkt wird, der Augenblick der Reinigung der Seelen. Das Böse wird dorthin zurückkehren, woher es kommt… Dies hat schon begonnen, Kind.

Nehmt eure geweihten Kreuze (eure Kruzifixe), nehmt eure Rosenkränze, nehmt eure vom Heiligen Geist entzünde­ten Herzen und verbergt euch nicht länger, Meine kleinen Kinder! Meine Engel sind bei euch, damit ihr nun den Sieg erringt. Verkündet mit hoch erhobenem Haupt das Evange­lium Christi. Es ist die Stunde des Sieges.

Ich werde jeden Feind Meines Namens stürzen. Habt keine Angst vor jenen, die sich Satan ausgeliefert haben: Sie werden sich vor Meiner Herrlichkeit beugen.

Meine Wiederkunft in Herrlichkeit ist ein wunderbares Geschenk für eure Generation.

Seid stark und unerschütterlich, ihr kleinen Apostel: Ich bin bei euch. Mein Heiligstes Herz kommt, um die Welt zu erleuchten. Es ist ein Augenblick des Schreckens und der Gerechtigkeit für jene, die das Böse wählen, und ein Augen­blick der Fülle für jene, die Mir alles geschenkt haben.

 Noch nie hat die Erde eine solche Anhäufung von Sünden erlebt

Meine Kinder, Ich habe euch heute hier zusammengeführt, um euch durch Meine Botschaft der Zärtlichkeit Hoffnung und Herzensfrieden zu schenken. Wenige von euch kennen Mich wirklich und haben für Mich ein Herz voll glühender Liebe. Daher komme Ich, um euch Meine heilige Gegenwart und den vertrauten Umgang mit Mir anzubieten, wenn ihr Mich heute bei euch aufnehmt.

Eure Zeit wird von der Finsternis beherrscht, die euch von allen Seiten zu bedrohen scheint. Noch nie hat die Erde eine solche Verwirrung, eine solche Anhäufung von Sünden erlebt. Aus diesem Grund steht allen die Reinigung bevor, damit die ganze Menschheit sich ihres Irrtums bewusst wird.

Jedes Auge wird Mein siegreiches Kreuz sehen, denn Ich habe euch durch das Kreuz gerettet. Und in diesem Augen­blick der Gnade werden Mich viele als den alleinigen Gott erkennen: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Angesichts der Dunkelheit eures Lebens werdet ihr kommen und Mich um Vergebung anflehen, so sehr werden manche von euch ent­setzt sein über das, was sie getan haben. (…)

Kommt und versöhnt euch mit Mir, kommt und ändert durch Mich euer Leben, und Ich verspreche euch Meine unendliche Barmherzigkeit und Zärtlichkeit.

Kommt schweigend an Mein Herz, damit Ich euch zeige, wie sehr Ich euch liebe, welch schwere Lasten eure Leiden waren, weil ihr nicht auf dem rechten Weg wart.

Eilt zu den Sakramenten Meiner Kirche, und ihr werdet das wahre Leben erhalten.

Meine Engel gehen jetzt umher und trennen die Spreu vom Weizen. Die Stunde ist fürchterlich, weil der Teufel nun dabei ist, alle anzugreifen, die lau sind, alle die noch nicht ein volles «Ja» gesprochen haben. In diesem Sinn kommen selbst man­che Auserwählten zu Fall, da sie zum Teil Gott und zum Teil das Böse gewählt haben, das sich unter den Gewändern der Weisheit versteckt.

Ich sage euch: Wer nicht ein zerknirschtes und leiden­schaftlich liebendes Herz hat, wird nicht bestehen können.

Jetzt müsst ihr flehentlich unter lautem Schreien, um den ständigen Durst nach Gott bitten. Ohne diesen Durst, ohne diese Liebe wird euch das Böse auf Abwege führen.

All jenen, die Mich mit ungeteilter Liebe lieben und die Mir ihr Leben aufgeopfert haben, sage Ich: Fürchtet euch nicht. Ihr werdet auf Ablehnung stoßen (selbst unter euren Angehörigen, euren Freunden); ihr werdet den Eindruck haben, allein zu ste­hen, so sehr wird der Teufel danach trachten, euch durch jene weh zu tun, die nicht wirklich lieben. Aber Meine Hand wird alle eure Bedränger beseitigen und die Ungläubigen durch andere ersetzen. Ihr werdet jeglichen Trost, jegliche Freude in Meinem Herzen finden, das mit dem Mariens vereint ist.

Seid also stark und standhaft. Durch euch soll die Wahrheit aufleuchten. Ich werde euch niemals im Stich lassen. Von allen unerwartet, wird der Feind zu Fall kommen.

Ich segne euch, die ihr Mich aufnehmt.

Comments are closed.