Monatsbotschaft

September 2021

Botschaft vom Montag, 4. Mai 2020, die Jesus während der Pandemie diktiert hat.

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Blume, ihr müsst jeden Tag lieben: Alles andere ist unwichtig. Wenn ihr immer mehr liebt, könnt ihr Gott in der Tiefe eures Herzens begegnen und gemäß Seinem Herzen lieben.

Der Mensch kann sich nur entfalten, wenn er liebt, denn dann zieht Gott in ihn ein und führt ihn.

Trotz des Leidens, das ihr derzeit mit der Pandemie durchmacht, wird die Liebe in den Seelen geweckt, die den Sinn für die Liebe verloren haben. Bruchstücke von Liebe, die noch weit entfernt sind von der Umkehr aus Liebe, aber die dennoch Liebe sind und Mir ermöglichen, Meinen Heiligen Geist einzuhauchen.

Damit der Frieden auf die Erde kommt, müssen viele Seelen sich für die Liebe entscheiden, denn nur so kann das Leben sich wieder durchsetzen. Und das ist bereits im Gange: Hoffe, Blume…

Bald wird das Böse mehr und mehr zu Fall kommen, und zwar in dem Maß wie der Mensch sich zur Liebe bekehrt. Glaube, Kind, denn Gott ist gut: Und auch wenn nicht alle von heute auf morgen katholisch werden, führt die Liebe in einem Herzen zur schrittweisen Umkehr.

Das soll euch dazu bringen, mit mehr Hoffnung zu beten in der Gewissheit, dass Gott überall hier auf Erden handelt.

Was euch angeht, ihr Kleinen Meines Werkes der Zärtlichkeit, so sollt ihr die Orte, an denen ihr vorbeikommt, lieben und mit Meiner heiligen Zärtlichkeit parfümieren. Ich bin bei euch und segne euch.

 Jesus Christus

August 2021

Donnerstag, den 14. Dezember 2000 — (3.35 Uhr) — Nr. 6-171

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Deine Hoffnung rührt von Maria her, Meiner heiligen Mutter. Sie ist es, die dich führt, dich hegt und pflegt und dich näher zu Mir bringt… Sie ist es, die dir im Herzen sagt: «Lass dich los, ich beschütze dich.»

Sie ist die Quelle der Hoffnung, denn wenn du in ihren Händen bist, gelangst du mit Gewissheit in den sicheren Hafen. Mit ihrer Liebe beschützt Maria ihre Kinder ohne Unterlass.

Wenn dir die Hoffnung fehlt, gib dich Maria hin. Wenn du Meinen Weg nicht findest, wende dich an Maria. Wenn du Mich nicht anzuschauen wagst, blick auf Maria. Wenn du verloren bist, nimm Zuflucht unter ihrem Schutzmantel…

Sie wird alles für dich regeln, sie wird dich heilen, sie wird dich ganz schön machen, um dich in Meine Arme zu führen.

Maria ist deine immerwährende Hilfe…

Wer Maria hat, fürchtet nicht mehr das Böse…

 Meine Kinder, entscheidet euch, Meine heilige Mutter auf­zunehmen, und Ich verspreche euch, dass viele Leiden auf­hören werden…

Wo immer ihr hingeht, vor allem, wenn ihr Mir dienen wollt, stellt euch unter den Schutz Mariens, vertraut ihr eure Sendung an: Sie kann euch nicht im Stich lassen…

Zusammen mit Meiner heiligen Mutter segne ich euch.

Jesus Christus

Juli 2021

Mittwoch, den 14. Februar 2001 — (3.30 Uhr) — Nr. 6-191

(Botschaft für die Versammlung in Oye-Plage am 25. Februar 2001)

Innere Stille

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Meine Kinder, bittet Mich um die Gnade der inneren, tie­fen und dauerhaften Stille, denn nur in dieser Stille könnt ihr Meinem Heiligsten Herzen begegnen.

Seid nicht dauernd so geschäftig. Ihr müsst euch unter Meinen zärtlichen Blick stellen und euch voll und ganz Mei­nen Händen überlassen, damit Ich euch nähren kann.

Tausend Gedanken, Sorgen, Befürchtungen und Aufruhr bewegen euch unablässig. Und anstatt in Meinem Herzen zur Ruhe zu kommen, lauft ihr weiter in alle Richtungen und lasst euch vom inneren Aufruhr immer weiter treiben.

Ihr wollt fern von Meinem liebenden Blick zu sehr aus euch selbst heraus handeln. Dann werdet ihr von euren Schwächen überschwemmt und findet das Licht Meines Heiligen Geistes nicht.

Wenn ihr betet, «plappert» nicht ununterbrochen vorfor­mulierte Gebete daher. Lauft nicht überall herum, um zu erzählen, wie ihr betet. Lasst euren Geist sich in Mir, in der Stille, sammeln.

Je mehr ihr erregt seid, umso mehr wird der Dämon euch in Aufruhr bringen, um euch das Licht wegzunehmen.

Wenn eure Seele und euer Geist ständig von Lärm umge­ben sind, wie soll Ich dann in euch einziehen? Ihr könnt nicht auf Mich schauen, wenn ihr ständig so herumhetzt.

Die Sammlung erlangt ihr nur durch die Stille. Jeder muss den Aufruhr zum Schweigen bringen, der ihn erregt, und Mich um diese Gnade bitten. Jeder muss auf Mich schauen und allein mit Mir sein, um in Meinem Heiligsten Herzen Meiner innigen Vertrautheit zu begegnen.

Findet in eurem Herzen wieder zu Mir. Oft wollt ihr mit eurem Aufruhr zu Mir kommen. Mit dem Aufruhr eures  Willens…

Ihr wollt so beten, wie es euch passt, indem ihr schwatzt, auf zu viele Dinge hört und unaufhörlich beschäftigt seid… Wie könnte Ich schweigen, wenn Ich euch derart in die Irre gehen sehe?

Wenn ihr eine Wallfahrt macht, an einem Vortrag teil­nehmt oder in Gemeinschaft betet, sollt ihr zum Ziel haben, Mein Herz zu finden: Sucht in der Stille. Sonst werdet ihr Mich nicht finden.

Ich liebe euch so innig. Ich will euch so sehr erfüllen. Aber ihr lasst euch nur von eurer Geschäftigkeit nähren. Ihr wollt auf eure Weise für Mich handeln, ihr wollt alles in die Hand neh­men, wenn ihr Mir dient… Aber wenn ihr nicht in der Stille einer tiefen Begegnung von Herz zu Herz anbetend auf Mich schaut, habt ihr keine göttliche Liebe und bringt keine Frucht.

Habt den Mut, euch vom Aufruhr und vom Geschwätz fernzuhalten. Lasst euch auf die Stille ein, dort werdet ihr Meine Gegenwart und das Leben bekommen. Ihr werdet euch in Mir erholen und endlich aufatmen…

Ich segne euch, Meine kleinen Kinder.

Jesus Christus

Juni 2021

Freitag, den 19. Juni 1998 – Nr. 3-203

Jesus-Christus diktiert dir:

Ich segne dich. Schenke Mir deine Zeit und höre Mir im Frieden zu, Kind.

Heute ist das Fest Meines Heiligsten Herzens, das von der Welt so sehr abgelehnt wird; für dich, die du Meine Botschaft der Zärtlichkeit empfängst, soll es ein Festtag sein; daher sollst du dich nicht um deine Sorgen kümmern, sondern Mir zuhören.

Mein Heiligstes Herz wird gewaltig verehrt werden, weil für den Feind die Zeit des Untergangs naht. Die Seelen wer­den sich erheben, um Mein Herz konsequent zu verteidigen. Ich werde in Meinem Herzen siegen, das mit dem Herzen Mariens vereint ist; dieser Moment ist jetzt nahe.

Für viele bin Ich nichts anderes als ein Schatten, aber Ich habe noch treue Seelen, die Mein Herz lieben wollen. Durch diese Seelen werde Ich siegen und zu euch zurückkehren. Mein Heiligstes Herz wird gegen den großen Glaubensabfall verteidigt werden, der in Meiner Kirche herrscht: es wird seinen Thron einnehmen und die verdorbenen Seelen abwehren.

In Meinem Herzen gibt es Barmherzigkeit für alle, aber viele verlangen nicht danach… Bald wird das Feuer kommen, und dann werden die gefährdeten Seelen bereuen, Mein Herz und das, was es ihnen anbot, abgelehnt zu haben.

Arbeite, Kind, solange noch Zeit ist, bevor Meine Gerech­tigkeit auf diese Erde herabkommt. Ermahne jene, die sich im Irrtum befinden: laß sie nicht auf einem falschen Weg weiter­gehen. Öffne ihnen die Tür zu Meinem Heiligsten Herzen, denn sie werden darin tausend Reichtümer schöpfen.

Geh nun! Ich segne dich. Sei voller Liebe zu Mir.

Jesus-Christus

Mai 2021

Diktiert am Samstag, 9. Mai 2020 – Nr. 54

 Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Mein geliebtes Kind, glaube nur, dass Mein Wille jedes Mal in dir geschieht, wenn dein Herz Ja zur Liebe sagt.

Ich möchte so gern, dass der Mensch zur Liebe zurückkehrt und in Meinem Frieden lebt.

Wenn ihr lieben wollt, werdet ihr schon bald fähig sein, die Liebe weiterzugeben. Bittet Maria, dass sie euch lehrt zu lieben und euer Herz auszuweiten, damit Mein Heiligstes Herz darin leben kann.

Das Leiden, das diese Krankheit über die Welt gebracht hat, wird in den Seelen guten Willens der Liebe Platz machen, seien sie gläubig oder ungläubig. Es ist die Erneuerung der Liebe in den Herzen jener, die dies wünschen.

Betet, damit Mein Heiligstes Herz bekannt wird und von empfänglichen Seelen entdeckt wird. Alles geschieht durch das Herzensgebet und durch die Liebe.

Glaubt jetzt, da diese Zeit der Ausgangssperre in Frankreich für euch zu Ende geht, dass diese Zeit von Gnade für alle erfüllt war und dass ihr deren Früchte sehen werdet. Glaubt, dass Gott Seine Kleinen nie im Stich lässt.

Glaubt, dass Ich euch liebe und euch führe.

Ich segne euch, ihr Kleinen Meines Werkes.

Jesus Christus

 April 2021

N° 25 – Karfreitag, 10. April 2020

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Mein Kind, weißt du, warum Ich euch so sehr geliebt habe, dass Ich am Kreuz für euch gestorben bin?

Ja, weil Ich euch alle erlösen wollte, weil Ich nicht wollte, dass auch nur einer um die göttliche Barmherzigkeit gebracht wird!

Bete also, damit Meine Barmherzigkeit in allen Sündern wirken kann und die Seelen nach dieser für die Menschheit so schrecklichen Prüfung (die Pandemie) zu Gott zurückkehren.

Ja, es ist eine Warnung, damit die Menschen begreifen, dass sie dem Teufel die Macht geben, sie zu vernichten, wenn sie das Böse tun…

Wenn die Menschen beginnen zu lieben und zu vergeben, werde Ich, Jesus Christus ihnen einen neuen Geist der Liebe, des Friedens, der Barmherzigkeit geben und mache Mich so bei all denen bekannt, die guten Willens sind. Dann wird die Menschheit im Frieden leben.

Betet und lächelt also, kleine Kinder Meiner heiligen Zärtlichkeit. Ich segne euch.

                                                                              Jesus Christus

März 2021

Freitag, den 23. März 2001 — Nr. 6-202

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Françoise, Mein Kind, du weißt, welches Opfer und welche Form von Buße Ich von euch wünsche, besonders in dieser Fastenzeit.

Wenn ihr begriffen habt, dass Ich die Liebe bin, wisst ihr auch, dass Ich weder die Entbehrung noch das Leiden will.

Ich bitte inständig um euer Herz, um euren unablässigen Durst nach Mir, der Mir erlaubt, euch das Leben zu schenken.

Ohne diesen Durst, ohne diese Liebe haben eure Entbeh­rungen und Opfer keinen Sinn.

Schaut im stillen Gebet auf Mich, dann werdet ihr Mich verstehen, und Ich werde euch nähren. Dann wird die Liebe in euch aufbrechen, und der Heilige Geist wird euch drängen zu sagen: «Mein Gott, Dein Wille geschehe.»

Dieser Schrei wird aus eurem Herzen aufsteigen und nicht mehr von euren Lippen kommen. In dem Moment kann Ich euch dann tief in Mein Herz ziehen und euch die Wahrheit zeigen.

In dieser Pracht, die ihr dann entdeckt, werdet ihr Mir eure «Buße» nicht mehr traurig aufopfern mit dem Gefühl, um das Leben gebracht zu werden, sondern mit großer Freude, weil ihr spürt, dass euch diese Opfer näher zu Mir bringen.

Dann werdet ihr fasten, den Rosenkranz beten, wachen und Mich anbeten, euren Brüdern geben, was euch möglich ist. Und das alles wird euch so viel Freude bereiten, dass ihr nur noch Lobpreis seid…

In diesem unaufhörlichen Gebet, das ständig zunimmt, werdet ihr Mir immer mehr aufopfern wollen — nicht mit dem Ziel, euch Entbehrungen aufzuerlegen, sondern um Mich noch mehr zu lieben. Dann werdet ihr Mich anflehen, euch zu benutzen, um dieses Manna (Meine Zärtlichkeit) unter euren Brüdern zu verbreiten.

Das ist eine Fastenzeit, wie Ich es wünsche: So wird sie euch zum Glorreichen Kreuz führen, denn die Freude über die lebendige Liebe in euch wird größer sein als alles Leiden.

Und so werdet ihr den Ostermorgen erfahren: nämlich die Auferstehung eures Herzens durch die Liebe. Diesen Sieg erlangt ihr, wenn ihr Mir vertraut.

Begreift doch, wie sehr Ich Mich danach sehne, dass ihr das Leben habt.

Seid gesegnet, die ihr euren Blick senkt, um Mir zuzuhören.

Jesus Christus

Februar 2021

Diktiert am 12. April 2020, während der 1. Ausgangssperre in Frankreich.

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Ich freue Mich, alle Meine Kinder erlöst zu haben, all jene, die durch die Jahrhunderte hindurch ihr freies Ja gesprochen haben und noch sprechen werden.

Ich freue Mich, allen Seelen der Erde die Liebe anbieten zu können…

Was kannst du ohne Liebe tun? „Nichts“, sagst du Mir. Denn die Liebe ist das Leben. Wenn eine Seele Ja zur Liebe sagt, entfaltet sie sich und lächelt das Leben an.

Liebt also von ganzem Herzen, wo immer ihr vorbeikommt, damit Ich in jedem verherrlicht werde.

Habt keine Angst: Die Liebe, die Ich bin, wird die Krankheit besiegen, die eure Menschheit derzeit verheert.

Möge diese Zeit euch ermöglichen, noch mehr zu lieben, so dass ihr Werkzeuge der Heilung und des Trostes für alle seid.

Ich segne euch.

                                                                 Jesus Christus

Januar 2021

Freitag, 18. März 2011 -Nr. 10-39

Vertrauen in der Nacht

Ich bin es, Jesus Christus, der dich segnet und dir diktiert. Meine kleine Blume…

Wenn ihr nach Liebe dürstet, sucht ihr überall innerhalb der Schöpfung nach dem, was eure dürstende Seele in dieser Zeit der Finsternis erfüllen könnte.

Gott hat euch die Erde mit all ihrer Schöpfung geschenkt, damit ihr voll und ganz lebt; doch diese Fülle des Lebens kann es auf der Erde nur geben, wenn ihr in Meinem Heiligsten Herzen lebt und euch mit Maria zutiefst mit Mir vereint. Dann wird die Erde euch wunschlos glücklich machen, sei es in euren Beziehungen oder durch ihre Schönheit, weil ihr dann euren ganzen Alltag aus der Liebe heraus betrachtet, die Ich bin.

Der Böse ist unablässig am Werk: Er versucht, euch zu entmutigen und euch die Hoffnung auf ein von Liebe erfülltes Leben zu nehmen. So viele Seelen nehmen die Sünde an, daher scheint euch alles hoffnungslos…

Und doch behüte und beschütze Ich euch mit so großer Zärtlichkeit… Trotz der Prüfungen liebkose und führe Ich euch, damit ihr erneuert werdet und Mein Herz euch wunschlos glücklich macht.

Manchmal ist es Nacht in euren Seelen, wenn das Leiden lange dauert. Doch Ich möchte jedem von euch sagen: Bewahrt stets das Vertrauen zu Meinem Heiligsten Herzen, was immer ihr durchmacht, denn wenn ihr Mich liebt und erwählt, werde Ich euch nie im Stich lassen. Keine Situation kann Mich daran hindern, euch in dem von Mir bestimmten Moment zu Hilfe zu kommen.

Schenkt Mir ständig euer Ja, auch wenn ihr nicht mehr durchseht – dann erkennt ihr, dass die Liebe euch tröstet, euch wiederherstellt und euch jeden Tag viel mehr hilft, als ihr es im Moment erhofft.

Ich bitte euch nur um Vertrauen, Demut und den Durst nach Gott. Dann werdet ihr sehen, dass Mein Trost auch durch Meine Geschöpfe und Meine Schöpfung in euer Leben einzieht.

Am Ende dieser Nacht, die so viele Kleine derzeit erleben, wird die tiefe, göttliche Freude für jeden hier auf Erden kommen, und ihr werdet Meine Liebe ausstrahlen, um denen zu helfen, die noch fern sind…

Hoffnung, vertrauensvolles Aufopfern eurer derzeitigen Leiden und ein tiefer Glaube… Die Liebe, nach der ihr so sehr verlangt, gehört zu der Gabe, die Gott euch schenken will: Lasst euch von Meiner Gnade erfüllen, die in jedem Moment da ist.

Ich segne euch liebevoll, die ihr Mich aufnehmt.

Jesus Christus

Dezember 2020

Donnerstag, 11. Dezember 2014 – Nr. 10-49

Die Geburt Christi (Weihnachtsbotschaft 2014)

Jetzt naht das Fest Meiner Geburt, und Ich wünsche Mir so sehr, dass jeder Mich mit Liebe und Freude in seinem Herzen erwartet…

Viele haben Mich vergessen, verleugnet, besonders in deinem Land. Doch als Antwort auf alle Meine Kleinen, die Mich unablässig bitten, euch zu retten, werde Ich kommen und so viele Seelen neu beleben, die geistlich tot sind.

Doch trotz all jener, die Mich verjagen und Mich von neuem verfolgen, soll dieses so schöne Fest für jeden eine Zeit der Freude, der Liebe und der Hoffnung sein. Bleibt in Meinem Heiligsten Herzen verankert, so dass Ich Mich von den vielen Sünden ausruhen kann und ihr euch in Meiner Heiligen Zärtlichkeit ausruht.

Dann lebt ihr vereint in Mir, mit Mir, mit eurer Heiligen Mama und tauscht euch über die wunderbaren Gnaden aus, die Ich euch schenken will. Seid Liebe. Und strahlt durch Den, der euch aufsucht: Jesus Christus.

Ich segne euch alle, die ihr Mich aufnehmt.

Jesus Christus

November 2020

Sonntag, 28. Juni 2009 – Nr. 10-15

Nur Mut – Das Kommen der Warnung

Im Herzen der Demütigen, der Liebenden wird die Liebe Gottes stets siegen. Durch Meine Macht der Liebe schenke Ich ihnen jeden Sieg über das Böse.

Meine kleine Blume, diese Zeit ist eine harte Zeit, weil der Teufel die Seelen verdirbt und sie wegen ihrem Hochmut verblendet. Und doch geht diese Zeit schnell zu Ende, denn die Warnung kommt.

Ich sehe so viel Trostlosigkeit, so viel Irrtümer. Ich weiß, wie ohnmächtig sich Meine Kleinen fühlen, wenn sie das Böse am Werk sehen.

Doch habe Mut: Ich komme euch zu Hilfe, Ich belebe euch neu und bitte euch zu hoffen. Seid standhaft, um Mein Heiligstes Herz vor den Beleidigungen der Menschen zu schützen. Seid standhaft, verwurzelt euch in Mir und lehnt die Lüge und den Irrtum ab. Manchmal seid ihr es überdrüssig und müde, eure Geschwister auf Irrwegen zu sehen: Sucht dann Schutz unter dem Mantel Mariens! Sie wird euch helfen durchzuhalten und hinauszugehen, auch wenn man euch daran hindern will.

Mein geliebtes Kind, erfülle ohne Unterlass Meinen Willen und ruhe dich in unserer mit Liebe erfüllten Stille aus. Fliehe die, die den Beistand ablehnen, den Ich ihnen bringen will: Lass sie, doch opfere sie Mir auf und unterstütze die, die nach Wahrheit dürsten.

Bald ist eine neue Zeit da, dann werden nur die, die innig mit Gott vertraut sind und in liebender Demut glühend nach Seinem Willen verlangen, aufrecht stehen und Mir helfen, die Leidenden wiederaufzurichten.

Kind, ihr werdet noch eine kurze Zeit mit dem Sturm des Hochmutes der Menschen konfrontiert, dann wird der Vater all das durch die Warnung zur Ruhe bringen.

Bis dahin sollst du zusammen mit denen arbeiten, die Mir in diesem Werk nachfolgen, damit Mein Wille der Liebe hier in der Bretagne erfüllt wird, wie Ich es von dir erbitte.

Dieses Haus des gemeinschaftlichen Gebetes, des Empfangs, des Lobpreises trägt alle Früchte, die Mein Herz dafür wünscht.

Habt Mut und Glauben! Denn gegen die Demütigen kann der Feind nichts ausrichten.

Ich segne dich liebevoll,

Jesus Christus

Oktober 2020

Sonntag, 27. Juli 2003 – Nr. 7-30

Jegliches spirituelle Leben muss Liebe werden

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Lass dich ununterbrochen von Meinem Liebesblick durchdringen. Übergib dich ganz Meinen Händen, indem du dich niemals und wegen nichts beunruhigst.

Erlaube mir, zur Gänze Meinen Willen der Zärtlichkeit in dir zu vollbringen, weil du im tiefsten Herzen weisst, dass Ich das Leben bin.

Weisst du, weshalb Mein Herz leidet? Weil die Menschen Mich vergessen. Sie leben nicht in Meiner Gegenwart. Und sehr oft ist es so, dass, wenn sie behaupten, Mir zu dienen, sie nur nach ihrem Willen handeln, weil sie sich dem Meinen nicht in einer tiefen Begegnung mit Meinem Heiligen Herzen hingeben wollen…

Du siehst, Meine Blume, alles was du von Meiner Unterweisung behalten sollst, ist die Liebe, die in deinem Herzen lebt und wächst, weil du Mich kennst. grenzenlose Liebe für Mein Herz, die es dir erlaubt, Meine Zärtlichkeit für deine Brüder zu leben, wer sie auch seien.

Lebe die Liebe- das Mitgefühl in jedem Augenblick deines Lebens: immer unter Meinem Blick…

Liebe ganz einfach, mit deinem Herzen… Strahle vor Zärtlichkeit…

Denn Meine Unterweisung ist Liebe.

Lebe die Liebe ohne Angst vor gefühlskalten und hochmütigen Menschen, die ihr Herz verhärtet haben…

Die Menschen haben ihr Herz verloren: sie trauen sich nicht mehr zu lieben oder wollen es nicht mehr, sie suchen nur ihren Stolz zu nähren und verlieren dabei die Wahrheit.

Das Wesentliche für jede Seele, die leben will, ist die Anbetung und danach die Selbsthingabe, in Einfachheit, an andere Seelen. Der Rest vergeht, Meine Blume.

Liebe und Wahrheit müssen im Zentrum deines Lebens sein.

Es gibt keine wahre Liebe ohne Wahrheit, die Ich bin.

Und es gibt keine Wahrheit in einer Seele, wenn sie nicht Liebe wird…

Liebe-Mitgefühl, Liebe-Zärtlichkeit, Liebe-Entschiedenheit, um die Verirrten zu retten, Liebe-Kleinsein, Liebe-Freude, Liebe der Kinder, die mit dem Herzen lieben.

All dies werdet ihr in der Stille der Betrachtung Meines Göttlichen Herzens erhalten.

Geh: liebe, wie Ich euch liebe…

Ich segne dich.

Jesus Christus

September 2020

Umkehr der Herzen Band 9

Dienstag, 29. Januar 2008 – Nr. 9-45

Wachsen

Lerne, den Seelen zu helfen, sich zu Mir zu erheben. Lehre sie, sich noch mehr zu vergessen, um ganz in Meinem Heiligsten Herzen zu leben.

Der erste Schritt ist, seine Armseligkeit einzugestehen: Sich dann auf dem weiteren Weg aus eigenem Willen zu erniedrigen, ist der nächste Schritt, der nötig ist, um zum Leben zu gelangen.

Denn es nützt nichts einzugestehen, dass man schwach und armselig ist, wenn man sich nicht aufmacht, um sich radikal zu verändern.

Jedem, der guten Willens ist, schenkt Gott alle Gnaden. Doch dann muss jeder in sich erkennen, dass die Gnade da ist, dass sie ihm geschenkt wurde, und dass es an ihm ist, sie in die Tat umzusetzen.

Gott will, dass Seine Geschöpfe stark sind. Das können sie aber nur durch ihr freiwilliges und bewusstes Mitwirken erreichen.

Schau, um zu wachsen, muss man bereit sein, sich so zu sehen, wie man ist, und dann alles daran setzen, um den göttlichen Willen zu tun: Die Gnade ist für jeden da.

Doch es braucht die Liebe des Herzens: Ohne Liebe bleibt der Wille oft träge.

Geh: sprich in Wahrheit zu ihnen und geh voran.

Ich segne dich, Ich,

Jesus Christus

August 2020

Umkehr der Herzen Band 8

Montag, 30. Mai 2005 – Nr. 8-7

Gebetsversammlung (Tigery)

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Beten heisst lieben

Beten bedeutet, jeden Augenblick unter Meinem Blick der Liebe in Meinem Heiligen Herzen zu leben, ganz egal, was ihr tut.

Dieses Leben, das ihr von Meinem Herzen erhaltet, wird es euch erlauben, eure Brüder zu lieben und ihnen im Überfluss zu schenken.

Um gemeinsam beten zu können, müsst ihr zuerst alleine beten und Mein Heiliges Herz ins Zentrum eures Lebens setzen, damit Ich euch den Heiligen Geist schenke, der euch mit Wonne führen wird… So werdet ihr den Vater verherrlichen, der euch zum ewigen Leben ruft.

Das Gebet ist ein Austausch zwischen Gott und Seinem Geschöpf: ein erhabener Austausch, währenddessen Gott ganz tief zu euch kommt.

Dieser Austausch wird nachher zwischen euren Brüdern und euch fortgesetzt, denn Gott teilt sich durch euer Herz allen mit, denen ihr begegnet. Gott wird die einen wie die anderen nähren durch die, die verliebt sind in Sein so glühendes Heiliges Herz.

Wenn ihr gemeinsam betet, empfangt ihr den Heiligen Geist, der euch eint und führt. Der Heilige Geist wird in euch beten, indem Er jedem die für ihn passenden Gaben zuteilwerden lässt, die zum Wohl aller sind.

Wenn ihr also ein brennendes Herz habt, das verankert ist im Willen Gottes, wird der Heilige Geist während des gemeinschaftlichen Gebets zu euch kommen.

Das gemeinschaftliche Gebet beginnt, indem ihr euch liebend anblickt, mit einem Blick der Offenheit und Zärtlichkeit. Ihr seid zusammen, um euch mit der gleichen Regung des Herzens an den Vater zu wenden. Dafür müsst ihr alles loslassen, was unter euch nicht der Liebe entspricht. Denn wenn es Hass, Groll, Zorn oder andere Laster bei euch gibt, kann der Heilige Geist nicht auf eure Gebetsversammlung herabkommen.

 Beginnt also damit, jeder in seinem Herzen, die Gnade der Liebe von Meinem Herzen zu erbitten, damit ihr ganz eins untereinander sein könnt.

Dann wird der Heilige Geist kommen und euch in eurem Gebet lenken, indem Er euch die Quelle alles Guten verkosten lässt und euch besondere Kraft und Mut schenkt, um in der Welt zu strahlen.

Vereint durch das gemeinsame Gebet werdet ihr Meine Zeugen der Zärtlichkeit sein, ihr werdet Meinen Lämmern zu Hilfe eilen, ihr werdet lebendig werden und für Mich singen. Möge Maria einem jeden von euch Mutter sein.

Ich segne euch.

 Jesus-Christus.

Juli 2020

Jesus kommt wieder in Herrlichkeit Band 4 

Montag, 3. Januar 2000

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Wenn die Seele es annimmt, sich Gott vollkommen hinzugeben, macht sie grosse Fortschritte und alles wird einfach und leicht zu tragen, denn dann verlässt sie die Finsternis.

Weshalb bleiben gewisse Seelen in der Dunkelheit? Weil sie Mir ihren Verstand entgegenstellen, anstatt an Meine Liebe zu glauben.

Siehst du, man muss wie ein vertrauendes und liebendes Kind sein…

Manche schaffen es nicht, Mein Licht lange Zeit entgegen zu nehmen, weil sie nicht zu Mir schreien, damit Ich sie rette. Sie ziehen es vor, zu argumentieren, zu resignieren, lassen ihren Willen die Oberhand behalten…

Siehst du, Gott ist einfach: Er verlangt einzig danach, sich nach Ihm zu sehnen und Vertrauen in Ihn zu haben. Aber der Mensch lehnt es ab, sich Meiner Liebe, Meinem Weg für ihn hinzugeben.

Kleines Kind, Ich zwinge Mich der Seele nicht auf, weil Ich ihr die Freiheit geschenkt habe. Wer Mich sucht, wird Mich finden, wer sich Meinem Herzen hingibt, wird das Leben erhalten: das weisst du wohl. Aber manchmal wächst die Seele langsam, weil sie sich so sehr weigert, sich hinzugeben. Dann helfe Ich ihr, trage sie auf „Meine bestmögliche Art“ hin zu diesem Vertrauen, diesem Glauben, die ihr die tiefe Umkehr schenken werden.

Aber siehst du, wenn die Demut da ist, wird das sehr schnell gehen…

Ich segne dich.

Jesus Christus

Juni 2020 Umkehr der Herzen Band 8

Donnerstag, den 30. Juni 2005 – Nr. 8-13

 Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Lied zum Heiligen Geist…(1)

Geist der Heiligkeit, komm wie ein Strom ohne Ende, der alles lebendig macht, wo er vorbeikommt, und die Seele immer tiefer in die Liebe eintaucht.

Komm und nimm Wohnung in uns mitten in unserem Kummer und ersetze ihn durch Deine Freude, die eine Quelle von Leben ist.

Heiliger Geist, Du bist mächtiger als jede böse Macht, Du strahlende Welle, komm und gieße in uns das Licht der Einsicht aus, das uns erlaubt, uns ganz für den Willen Gottes zu öffnen.

Oh Geist der Heiligkeit, schau wie unsere Armseligkeit uns einschließt, uns um das göttliche Leben bringt, uns erdrückt und uns alle Kraft raubt. Du strahlst, weil Du Liebe bist. Nimm den ganzen Raum in uns ein, wie Du es wünschst, und mach aus uns Altäre, auf denen Deine Herrlichkeit ruht.

Göttliches Licht, durchdringe unser Leben, verbrenne alles, was Armseligkeit ist und läutere unser Inneres, damit Du ständig darin lebst und einen heiligen Tempel aus uns machst.

Du beschenkst in Überfülle jene, die ihr Herz öffnen: Komm für immer in uns herab und lass uns zu Deinem Ruhm erstrahlen. Amen.

 Freitag, den 21. Oktober 2005 – Nr. 8-14

Lied zum Heiligen Geist…(2)

Geist, der jede Seele lebendig macht, die Dich annimmt, komm und reinige unsere Herzen, damit sie sich in Liebe verwandeln. Komm in Fülle und reinige jeden Bereich unseres Wesens, damit wir frei werden von der Sklaverei der Sünde.

Dann können wir Dich leidenschaftlich loben und Dich durch die göttliche Freude verherrlichen, die in uns wohnen wird.

Wenn wir dann das wahre Leben ausstrahlen, das Du bist, Du Strom der Liebe, werden wir das Brot der Zärtlichkeit denen bringen, die weinen und verzweifeln.

Komm, Heiliger Geist, und nimm Wohnung in uns. Erfülle uns mit Deinen sieben Gaben, damit wir nach dem Vorbild Christi allen Menschen der Erde das Heil anbieten.

Dann wächst die wahre Familie der Kinder Gottes und wird zu einer himmlischen Armee, die von den Engeln angeführt wird. Sie wird über alles Böse siegen durch die Liebe, die in ihr lebt.

Heiliger Geist, bewässere unsere Seelen, tröste uns und ermutige uns, damit der dreimal Heilige Gott in unseren Herzen durch Deine Gnade verherrlicht wird.

Heiliger Geist, wir loben Dich für so viel Sanftheit.

Amen.

 Der Heilige Geist

April, Mai

(Siehe Pandemie-Botschaft https://tendressededieu.com/?page_id=1372)

März 2020 – Umkehr der Herzen Band 6 – Nr. 200 ( 5h. 35)

Montag, den 12. März 2001 — (5.35 Uhr) — Nr. 6-200

(Botschaft für die Versammlung in der Ardèche, am 18. März 2001)

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Wenn ein Herz für Meine Gnade offen ist, eile Ich zu ihm und erfülle es.

Habt ihr ein offenes Herz? Ihr habt ein offenes Herz, wenn ihr in Jesus Christus die Liebe kennen lernen und ihr begeg­nen wollt, die Ich bin. Ihr habt ein offenes Herz, wenn ihr Mich um das Leben bittet und bereit seid, euer Elend zu erkennen und es Mir ganz zu übergeben.

Meine Barmherzigkeit gilt für jeden. Meine Barmherzig­keit ist Zärtlichkeit. Wer sein Herz im Sakrament der Versöh­nung reinwäscht, dem verspreche Ich das Leben und die Befreiung vom Bösen.

Wie viele von euch verlangen in erster Linie und in jedem Augenblick nach Meinem Göttlichen Herzen? Nur wenn ihr diesen Durst habt, kann Ich euch das Leben neu schenken.

In dieser Fastenzeit biete Ich euch an, in Meine Barmher­zigkeit einzutauchen, damit Ich euch Meinen Heiligen Geist in Fülle geben kann: Er entflammt eure Seelen und macht sie brennend, leidenschaftlich und glücklich.

Die Beichte wird vielen von euch das Leben bringen, das ihr nicht habt. Ich rufe euch nur deshalb so eindringlich, weil Ich euch erfüllen und heilen will…

Wenn ihr allen Gütern der Welt die Liebe und die Wahrheit vorzieht, so kommt mit dem tiefen Seufzen der Reue zu Mir und erlaubt Mir, euch an Mein Herz zu drücken und euch spüren zu lassen, wie sehr Ich euch liebe. Das ist ein Glück, das ihr ohne Gott nie finden werdet.

Die Stunde ist ernst, weil die Sünden sich vor den Augen des Vaters furchtbar ansammeln…

Deshalb bitte Ich euch, ein vorbehaltloses «Ja» zu Meinem Willen zu sagen, damit die Liebe wieder unter euch wohnen kann und das Böse zurückgedrängt wird. Ich bin auf jeden angewiesen…

In Mir habt ihr nichts zu fürchten. Ich werde euch von euren schlechten Bindungen befreien, Ich werde euch das Licht schenken und eure Wunden verbinden…

Gibt es noch ein Herz, das zögert? Ihm sage Ich: Lass deine Befürchtungen los und komm, denn allein dein Schöpfer kann dich retten.

Meine Kinder, Ich liebe euch leidenschaftlich. Kommt und fleht um Meine Barmherzigkeit und Meine Zärtlichkeit, damit Ich euch heile.

Ich sage jenen, die Mir von ganzem Herzen alles übergeben haben: Übergebt Mir unaufhörlich mit Freude all eure unge­wollte Armseligkeit, damit Ich euch immer tiefer in der inni­gen Vertrautheit mit Mir leben lassen kann.

Ich segne euch, die ihr Mich aufnehmt.

Jesus Christus

Februar 2020 – Umkehr der Herzen Band 8 – Nr. 18

Mittwoch, 18. Mai 2005 – Nr. 8-6

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Klarheit im geistlichen Leben

Eine Seele, die in Mir lebt und innig vertraut mit Mir ist, wächst im Licht, das Mein Heiliger Geist ist.

Durch die Stille, die Hingabe und die Demut erlangt die Seele die Ausgeglichenheit in ihrem Leben und erlaubt dem Heiligen Geist, mit Seiner Weisheit alles zu reinigen und zu erleuchten.

Wenn ihr innig vertraut mit Mir seid, werdet ihr weise, denn dann nimmt Gott Wohnung in Fülle in euch. Er bringt alles in euch zur Entfaltung und macht euch Seinem Bild ähnlich.

Ein echtes geistliches Leben erlaubt euch, die Fülle des Lebens in eurer Umgebung auszustrahlen; denn der Geist des Rates, der Kraft, der Weisheit und der anderen heiligen Gaben macht in euch wieder heil, was verletzt, kaputt oder fehlgegangen ist.

Wer im Licht Gottes lebt, hat keinen Platz mehr für Kummer, Unruhe oder andere Probleme in seinem Geist. Denn Gott heilt, Gott ist Licht.

Erlaubt Meinem Heiligen Geist, wieder heil zu machen, was in eurem Leben heil gemacht werden muss, damit ihr aufblüht, stark werdet und in einem echten, lebendigen Glauben verankert seid.

Euer geistliches Leben sei klar und rein: Wenn es von Unruhe und Finsternis durchsetzt ist, seid ihr noch nicht einfach geworden wie die Kinder und habt euch noch nicht den Händen des Vaters überlassen.

Wenn ihr betet und Mir den ersten Platz einräumen möchtet, müsst ihr akzeptieren, dass Ich euch von allem reinige, was Finsternis ist. Denn Gott wohnt in den Herzen, die sich Ihm hingeben und Seiner Heiligen Zärtlichkeit und Seiner Heiligen Barmherzigkeit vertrauen.

Wenn ihr zutiefst mit Mir vereint sein wollt, müsst ihr auch das geistliche Kleinsein lernen, das darin besteht, sich in der inneren Stille formen zu lassen, ohne zu versuchen, sein Lebensschiff selber zu steuern.

Geistlich klein sein heißt, im Frieden unter Meinem unwandelbaren Blick leben und den Beschäftigungen nachgehen, die euer Menschsein verlangt, und reine Kinder zu werden, die sich keine Sorgen machen.

Habt den Mut, euch von Gott führen zu lassen und nehmt die Hand eurer Mama Maria, die es so gut verstanden hat, Gott anzubeten und Ihn in ihrem ganzen Leben hier auf Erden auszustrahlen.

Dann seid ihr auf dem Weg der Wahrheit, da ihr durch Meinen Heiligen Geist lebendig geworden seid, der jeden Lärm, jede Finsternis in euch verbrennt. Dann seid ihr stark und könnt das Evangelium verkünden, weil ihr es in eurem Leben umsetzt.

Ich segne euch, die ihr Mir zuhört.

Jesus Christus

Januar 2020  – Umkehr der Herzen Band 4 –  Nr. 70

Donnerstag, den 8. Oktober 1998 – Nr. 4-70

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Wenn du dich der Hoffnung hingibst, entzückst du Mich, weil Ich diese Tugend den Gläubigen geschenkt habe, die sie annehmen: sie trägt zu ihrem Wachstum bei und erfüllt sie mit übernatürlicher Freude.

«Sei transparent», habe Ich dir gesagt. Das heißt, dass du ganz rein sein und nichts verbergen sollst: Dann wird der Heilige Geist in dich einkehren und dich nie mehr verlassen. Der Frieden, die Transparenz und die Einfachheit rufen Gott in eine Seele herab.

Ich habe mit dir über die Offenherzigkeit gesprochen, die Ich wünsche. Wenn sich dann noch Stille und Frieden dazu­gesellen, komme Ich und wohne in dir. Ich brauche die völ­lige Reinheit des Herzens, die du im Sakrament der Versöh­nung erhältst, wenn du es häufig empfängst.

Kein Mensch kann in inniger Verbundenheit mit Mir leben, wenn er nicht regelmäßig an der Quelle der Barm­herzigkeit schöpft. Niemand kann Mein Herz finden, wenn er Mir nicht all seine Sünden überlässt.

Du sollst die Seelen also aufrufen, dieses Sakrament zu empfangen, das aus Meinem Herzen hervorgegangen ist. Du sollst sie aufrufen, damit Ich sie reinwaschen kann: so werden sie schön sein und duften.

Meine Freude soll in allen gereinigten Herzen wohnen: Denn Ich ziehe in die Seelen ein, die Mich in dieser Weise einladen. Meine Freude soll diesen Seelen geschenkt werden, denn Ich bin das Leben.

Du aber, Kind, sollst der Wahrheit immer weiter entgegen­gehen: sie ruft dich. Komm und wasche dein Herz, so oft Ich dich darum bitte. So bleibst du Meine Blume, die Mich ent­zückt.

Ich segne dich.

Jesus Christus

Dezember 2019  – Umkehr der Herzen Band 6 –  Nr. 179

Donnerstag, den 4. Januar 2001 — (3.30 Uhr) — Nr. 6-179

Jesus Christus diktiert dir: Ich segne dich.

Wenn eine Seele Mir ihr Herz voll und ganz öffnet, indem sie Mir ihren Glauben, ihre Liebe, ihre Armseligkeit übergibt, eile Ich in sie, um sie in der Tiefe zu heilen.

Ich bin die Barmherzigkeit: Ich komme, um euch zu retten und von jeder Krankheit der Seele, des Herzens und manch­mal auch des Leibes zu heilen. Meine Kinder, hofft auf Mich. Hofft, dass Ich euch das Leben schenke, das ihr verloren habt.

Es gibt kein Problem, keine Krankheit, für die es keine Lösung gibt. Ich kann euch von jedem Leiden befreien, jedes Gebrechen des Herzens, der Seele, des Geistes und des Leibes heilen.

Wenn ihr euer Herz für Mein Wort des Evangeliums öffnet, werdet ihr die Heilung erhalten und wieder Hoffnung finden: Dann werdet ihr wieder kleine Lichter werden und euren Brüdern helfen.

Kommt und ladet eure Lasten ab: Übergebt Mir alles, was euch Sorgen macht, übergebt Mir euer Herz und bittet Mich im Glauben um seine tiefe Heilung. Ich lasse euch nicht fal­len…

Wie oft wollte Ich jeden Einzelnen an Mein Herz drücken und euch so von geistigen und anderen Krankheiten befreien… Aber ihr zweifelt so oft an Meiner Liebe…

Die Liebe heilt alles: Doch ihr müsst sie annehmen wie ein Kind.

Manchmal habt ihr körperliches Leiden zu tragen: Auch das kann Ich heilen. Wenn Ich es nicht tue, kann Ich euch alle Kraft und alle Freude schenken, damit ihr euer Kreuz tragen könnt, dem jeder in seinem Leben begegnet.

Kommt und fleht um Heilung. Lobt Mich und übergebt Mir euer ganzes Wesen. Ich werde euch pflegen und heilen.

Euer Gebet sei Liebe, Friede, Lobpreis. Ruht euch in Mei­nem Herzen in einer großen inneren Stille aus, dann werdet ihr Meine Gnadenwunder erkennen, die Ich in euch gewirkt habe…

Durch die vorbehaltlose Hingabe an Meinen heiligen Wil­len empfangt ihr die tiefe Heilung eures ganzen Wesens.

Ich bin gut und sanft. Ich bin bereit, euch wieder Leben zu schenken. Lasst euch von Mir lieben.

Ich segne euch.

Jesus Christus

November 2019  – Umkehr der Herzen Band 7 –  Nr. 56

Samstag, 18. Oktober 2003 – Nr. 7-56

Die Rückkehr Jesu

Jesus Christus diktiert dir…

Sei gesegnet, Meine kleine Blume…

Ich komme wieder durch Mein Eucharistisches Reich. Ich kehre zurück durch Mein Reich in euren Herzen; jenes Reich, das sich in den in Wahrheit anbetenden Seelen voller Feuer niederlassen wird.

Ich werde den Kleinen eine ungeahnte Kraft der Liebe geben, um ihnen zu helfen, das Böse in eurer Zeit zu besiegen. Dies wird euch während der Anbetung gegeben werden….

Verstehe…

Mein Kommen in die Herzen ist für jetzt vorgesehen, in eurer Zeit. Ihr müsst Mir aufs Wort glauben, mit einem kindlichen Vertrauen.

Die Gnade Meiner Gegenwart, der innigen Vertrautheit mit Mir, wird sich in euch ergiessen, wenn ihr die Wahrheit, die Ich bin, annehmt.

Keiner, der ohne Nahrung ist, kann weit kommen. Ebenso kommt ihr nicht voran, wenn ihr nur einen Teil der im Evangelium offenbarten Wahrheit annehmt.

Indem ihr euch vor dem Göttlichen Willen – der Liebe ist – beugt, wird Meine Heilige Gegenwart, die euch über all eure Erwartungen hinaus erfüllen wird, in euch Wohnung nehmen…

Nehmt euch vor denjenigen in Acht, die die Worte des Evangeliums, die sie als störend empfinden, gegen menschliche, verlogene, der Liebe entgegengesetzte Worte austauschen wollen.

Mein Kommen in die Herzen wird für jene, die das Evangelium angenommen haben, Quelle des Lebens sein…

Siehst du, die Menschen wollen das Evangelium eurer Zeit „angleichen“, um sich selbst nicht der Liebe „angleichen“ zu müssen. Aus Hochmut, weil ihnen die Wahrheit nicht passt, ziehen sie es vor, den Sinn Meiner Worte umzuwandeln…

Und das ist sehr schlimm, denn es führt dazu, dass sie Mich vertreiben, während sie vorgeben, Mich zu ehren und Mir zu dienen.

Ich sage es dir: wenn sie die Ernsthaftigkeit ihrer Sünde nicht anerkennen, werden sie nicht Mein Reich in ihren Herzen, sondern die Finsternis kennenlernen…

Meine Rückkehr ist für die Kleinen, diejenigen, die Mich einfach, in Demut und anbetender Liebe erwarten: sie werden Meine Herrlichkeit sehen, während sie vor Mir im Allerheiligsten Sakrament, das Ich bin, stehen…

Dies wird bald sein, Blume, in eurer Zeit, denn Ich komme, um das Böse mit Macht zu verjagen. Frage dich nicht wie, und bete. Du wirst es mit eigenen Augen sehen, wie Ich handle, um euch zu retten…

Geh: Ich segne dich. Tröste Mich durch dein Kleinsein und lächle Mir zu.

Jesus Christus.

Oktober 2019  – Umkehr der Herzen Band 9 –  Nr. 30

Montag, 29. Januar 2007 – Nr. 9-30

Sich vor Liebe verzehren (Gebetsversammlung in Paris)

Beten heißt, vor Liebe zu eurem dreimal Heiligen Gott brennen; es bedeutet, unablässig nach Ihm zu verlangen…

Wenn ihr miteinander betet, steigt eine Fülle von Liebesflammen zum Vater empor, die zusammen eine Feuersglut bilden.

Diese Glut, die vom Heiligen Geist in den Seelen guten Willens entzündet wird, erwärmt die verhärteten und verirrten Herzen der Menschheit und ganz besonders die eures Landes, so dass sie zur Wahrheit erwachen.

Sich vor Liebe für Mein Heiligstes Herz verzehren lassen bedeutet, mit einem intensiven und stillen Durst zu lieben und seine Armseligkeit beiseitelassen, um in seinem Innern nur noch für Gott empfänglich zu sein.

In eurer Gebetsgemeinschaft soll sich jeder vergessen, seine eigenen Sorgen vergessen und eine Flamme werden, die auf Mein Herz hört.

Legt eure Lasten in die Hände Mariens, damit sie sie Mir anvertraut, und denkt dann nur noch daran, euch vor Liebe verzehren zu lassen. Der Rest wird euch dazu gegeben und eure Lasten werden leichter, weil Ich sie tragen werde.

Liebt im gemeinschaftlichen Gebet. Begreift, dass eure Engel alle da sind und euch im Gebet führen. Der Himmel freut sich, wenn ihr in Jesus Christus die Liebe annehmt, die Ich Bin.

Durch eure verzehrende Liebesvereinigung, mit Meinem Heiligsten Herzen werde Ich euer Land retten, es wieder aufrichten und ihm Hilfe bringen.

Ununterbrochen soll in euch der Durst nach Gott da sein. Denn diese Liebe ermöglicht es Mir, euch ganz und gar zu erneuern, euch zu erheben und euch euren Geschwistern darzubieten, damit ihr ihnen helft.

Jeder soll sich selbst vergessen und Mich annehmen. Wenn ihr vor Liebe brennt, zieht der Heilige Geist in Fülle mehr und mehr in euch ein und ihr werdet überglücklich. Eure Liebe macht also die unzähligen Sünden eures Landes wieder gut, von denen die schwerste die Ablehnung Gottes ist.

Betet also unbeschwert; Gott ist für jeden Einzelnen von euch und für alle da. Er macht aus eurer Gemeinschaft einen wunderschönen Blumenstrauß.

Betet an und seid in Meinem Frieden, weil Ich euch niemals verlasse.

Ich segne euch, die ihr Mich aufnehmt.

 Jesus Christus