Wochenbotschaften von Jesus 2010 – 2016

25.12.2016

„Mit dem Herzen „Ja“ zu Meinem göttlichen Willen sagen bedeutet, einen solchen Durst nach Mir, Christus, zu empfinden, und so viel brennende und fühlbare (wahre) Liebe, dass es eine Freude wird, Mir dieses „Ja“ zu schenken.“

18.12.2016

„Du bist doch immer neu von dem Wunsch beseelt, Unseren Willen zu tun: Lass also alle Sorgen und allen Kummer beiseite, um auf den tiefsten Grund Meines Heiligsten Herzens zu gelangen und dich dort überreich mit Meiner heiligen Zärtlichkeit erfüllen zu lassen.“

11.12.2016

„Ununterbrochen soll in euch der Durst nach Gott da sein. Denn diese Liebe ermöglicht es Mir, euch ganz und gar zu erneuern, euch zu erheben und euch euren Geschwistern darzubieten, damit ihr ihnen helft.

04.12.2016

„Du wirst dich freuen unter der Bedingung, dass du immer aus ganzem Herzen sagst: „Mein Gott, ich weiss, dass ich in den Augen der Welt nichts bin. Doch ich sehne mich so sehr danach, mich in Deine Arme zu werfen, dass ich alles von Dir erwarte. Denn ich weiss, dass Dir die Liebe der Kinder am liebsten ist.”

27.11.2016

„Damit der Glaube wächst, muss das Herz die Stille lieben. Dann kann der Heilige Geist euch mit Seinem göttlichen Tau nähren, der Licht ist.”

20.11.2016

„Halte dich in jedem Augenblick an Mein Herz; gib dich im Frieden und fröhlich hin, weil du im Vertrauen weisst, dass dein Vater im Himmel bei dir ist.”

13.11.2016

„Nur mit Hilfe der innigen Vertrautheit im Herz-an-Herz mit Mir lernt ihr, einander zu lieben, weil Ich Derjenige bin, der euch in der Tiefe heilt und euch Leben gibt.“

„Du sollst Mir ganz gehören, indem du dich in allem überlässt. Ich bin auch für deine Sorgen da. Ich werde alles in Meinen Händen in Ordnung bringen.“

6.11.2016

„Das Leben der Seele wird dir dadurch geschenkt, dass du Meine Zärtlichkeit empfindest; und Mich zu empfinden bedeutet, dass auch du Mich liebst, weil du dabei Meine Gnade aufnimmst.“

30.10.2016

„Durch das Gebet, die Hingabe, die Anbetung, durch euren freien, entschlossenen Willen, euer Leben zu erneuern, schenkt Gott euch die Gnade, die Demut anzunehmen, die den Ausgangspunkt für eine echte Umkehr bildet, und die bis zu eurem letzten Tag hier auf Erden wachsen muss.“

23.10.2016

„Wenn du Mein Reich der Zärtlichkeit verstehen willst, du Seele die Mir zuhört, musst du dich durch Mich von allem Lärm befreien lassen, damit du still wirst. Dann ergiesst sich der Heilige Geist in Fülle über dein Herz…“

17.10.2016

„Wenn Ich eine Seele heranbilde, schenke Ich ihr das, was sie geistig braucht: Daher musst du dich vertrauensvoll auf Mich stützen. Ich führe dich bei allem.“

09.10.2016

„Licht werden bedeutet, den Heiligen Geist in euch herabkommen zu lassen dank eures „Ja“, das ihr in jedem Moment eurem dreimal Heiligen Gott sagt. Es bedeutet, unablässig alles abzulehnen, was in euren Herzen oder Leben nicht von Gott ist.“

02.10.2016

„Kommt an Mein Herz, lernt von ihm, lasst euch von ihm formen. Wenn ihr Mir die Tür eures Herzens öffnet, werdet ihr Meine überströmende Zärtlichkeit kennenlernen, so dass ihr erneuert werdet.“

25.09.2016

„Lasse dich von Meinem Heiligen Herzen lieben: Es brennt so sehr darauf, Sich in dich zu ergiessen. Du brauchst nur Vertrauen: das erlaubt Mir, alles zu vollbringen…“

20.09.2016

„Nur wer Mich betrachtet, und dabei in sich still wird, kann in der Demut wachsen, indem er sich so von allem, was nicht von Gott ist, befreien lässt.“

18.09.2016

„Betrachte Mich, damit Mein Lächeln in dich gelangen kann: das Lächeln Meiner Zärtlichkeit für die reinen Herzen.“

11.09.2016

„Lernt, euch von dem vielen Lärm durch die stille Anbetung freizumachen. Dort werdet ihr mehr und mehr Den betrachten, der euch liebt: Den einen und dreifaltigen Gott.“

05.09.2016

„Die Liebe ist König in einer Seele, die Gott ohne Einschränkung erwählt: Sie steigt hinab, um Ihren Wohnsitz in den Kleinen mit aufrichtigem Herzen zu errichten.“

28.08.2016

„Den Durst nach Gott muss man erbitten, Mein Kind. Um diesen Durst müsst ihr deshalb so inständig bitten, weil Ich ihn euch nicht ohne eure Entscheidung, ohne den Ruf eures Herzens geben kann!“

21.08.2016

„Geh also fröhlich voran, da Ich dich unablässig führe. Denke nicht nach, organisiere nicht, da du Mir in allem vertraust. Höre nur ständig in der inneren Stille auf Mich.“

15.08.2016 (Maria Himmelfahrt)

„Freue dich, dass du Meine heilige Mutter immer an deiner Seite hast, denn sie führt dich ohne Unterlass. Übergib ihr dein ganzes Wesen und vertraue dem Gebet, das aus deinem Herzen kommt: Maria wird dich erhören.“

14.08.2016

„Jede Seele, die sich Mir heute von neuem ganz ausliefert und einzig nach Meinem heiligen Willen der Liebe verlangt, sage Ich: „Ich leite deine Schritte in jedem Augenblick: Geh voran, denn die Zeit Meiner Wiederkunft ist jetzt da.“

08.08.2016

„Da Ich ein Herz bin, bitte Ich euch, mit Begeisterung in eurer Seele zu Mir zu beten: Ihr sollt das, worum ihr bittet, wirklich wollen, dann werdet ihr es erhalten.“

01.08.2016

„Damit die Menschen sich nach Meinem Willen sehnen, müssen sie als erstes, klein, arm, demütig werden und alles in Liebe von Mir erwarten. Dann erwacht das Verlangen nach Meinem Willen in ihnen.“

24.07.2016

„Damit ihr euch in den Ozean Meines Heiligsten Herzens hineinziehen lassen könnt, brauche Ich fortwährend eure vorbehaltslose Hingabe… O wenn ihr wüsstet, welches Glück jene Seele empfindet, die sich vollständig Meinen Händen überlassen hat und Mich bei allem und jedem in sich wirken lässt…“

18.07.2016

„Die Seele, die Mir tief begegnet, weiss wohl, dass allein die Liebe, die in ihrem Herzen wohnt, einen Schatz darstellt… Das ist eine Perle… Es ist nicht nötig, etwas anderes zu haben, um in den Himmel einzugehen…“

10.07.2016

„Der Glaube wird euch Flügel verleihen, um vorwärts zu kommen, denn er stärkt die liebenden Herzen, indem er ihnen erlaubt, noch näher bei Mir zu leben.“

03.07.2016

„Staune über die Wundertaten Meines Heiligen Geistes, der alles umstossen kann, was in dir nicht in Ordnung ist, und der in deinem Herzen Wohnung nimmt, um dich mit Seinem Licht der Liebe zu erleuchten.“

26.06.2016

„Wenn du Mein Reich der Zärtlichkeit verstehen willst, du Seele, die Mir zuhört, musst du dich durch Mich von allem Lärm befreien lassen, damit du still wirst. Dann wird Sich der Heilige Geist in Fülle in dein Herz ergiessen…“

19.06.2016

„Ich liebe euch mit einer unendlichen Zärtlichkeit: ihr müsst aus Meiner Zärtlichkeit heraus lieben… Diese Zärtlichkeit Meines Herzens macht euch demütig, geduldig, friedvoll, lächelnd, mitfühlend…“

13.06.2016

„Ja, dem der glaubt, wird viel gegeben werden, denn er vertraut auf Mein Herz der Barmherzigkeit und der Zärtlichkeit. Er kann tagtäglich die göttliche Gnade der Freude verkosten, die ihm im Überfluss zuteilwerden wird.“

13.06.2016

„Ich liebe dich bis zur Torheit.“

05.06.2016

„Werde eine Flamme, die unaufhörlich fröhlich brennt, weil du weisst, dass Ich dich unendlich liebe. Verjage den Lärm deiner Seele, um Mir zuzuhören, um zu geben…“

30.05.2016

„Die Wahrheit kommt nur in die Stille des Herzens. Wenn es keine grosse innere Stille gibt, kann Ich nicht kommen… Stille der Anbetung, der Hingabe… Stille, um sich an Meinem Herzen auszuruhen oder aber, um Mein Licht für eure Brüder zu bekommen.”

29.05.2016

„Leben wird in der Liebe verwirklicht. Wer Seinen Schöpfer anzubeten beginnt, lernt zu lieben: dann blüht er auf, weil die Gnade kommt, um in seinem Herzen zu wohnen.“

22.05.2016

„Wenn deine Seele sich in Mir freut, blüht sie auf. Um sich freuen zu können, muss man Mich betrachten. Um Mich zu betrachten, muss man ganz still werden. Dann bin Ich da.”

16.05.2016

„Sagt jeden Tag Ja zur Freude des Heiligen Geistes, der in euch herabkommen will trotz der tausend Sorgen des Alltags. Besänftigt eure Ängste, eure Entmutigung, eure Müdigkeit, durch den Empfang Meiner Freude, die das Werk des Heiligen Geistes ist, in einem Herzen das ganz dem Willen des Vaters hingegeben ist.“

08.05.2016

„Die innige Vertrautheit mit Mir schenke Ich all denen, die Mich „bedingungslos“ und unendlich lieben und Mir alles übergeben. Dann herrsche Ich in ihren Herzen und durchflute sie mit dem Leben, das ICH BIN.“

02.05.2016

„Ich will den Seelen durch diese Botschaften das Leben wiedergeben, damit sie zu Mir zurückkehren, Mich wahrnehmen und kennenlernen. Dann werden sie nicht mehr einsam sein: sie werden in inniger Vertrautheit mit Mir leben, sie werden nicht mehr sündigen und Mir ähnlich sein.“

25.04.2016

„Wer viel liebt, ist in Meinem Frieden, weil die Liebe alles in euch heilt. Dann verwandelt euch der Friede Meiner Heiligen Gegenwart in lebendige, strahlende Wesen.“

17.04.2016

„Meine geliebten Kinder, euer Gott will euch erfüllen, aber ihr müsst mit Glauben auf Mein Wort hören. Im Glauben findet ihr das Glück und die Antwort auf eure Bitten.“

10.04.2016

„Die Liebe sei dein einziger Wunsch: Mich immer mehr kennen zu lernen, Mich unablässig anzubeten und Mein Herz überall dort weiterzugeben, wohin Ich dich sende.“

03.04.2016

„Ihr sollt nach dem Heiligen Geist dürsten. Er ist Licht, Er ist Liebe, Er erlaubt euch, in Gott zu leben. Nehmt Ihn an, nehmt Ihn auf, damit Er eine herrliche Wohnung aus euch macht.“

27.03.2016

„Möge Mein Licht an diesem schönen und glorreichen Tag dich in deinem Glauben erneuern. Ich bin mit Meinem Heiligen Geist während dieser österlichen Vigil in deine Seele und dein Herz hinabgestiegen, um dich von allem Leiden zu befreien, indem Ich dir Kraft und Trost gebe, um deinen Weg weitergehen zu können.“

20.03.2016

„Friede sei mit Meinen Kleinen, die es wagen, sich unter Meinen Blick zu stellen, die sich bewusst sind, dass sie unfähig sind, sich zu Mir zu erheben, die aber Meinem Herzen vertrauen, das sie erfasst und sie weit über das hinaus erfüllt, was sie erhofft haben.“

13.03.2016

„Mit der Demut wird der Durst nach Gott in euch ständig wachsen. Und dieser Durst ist der grösste Schatz, um den ihr bitten müsst: dann werdet ihr ihn erhalten.”

06.03.2016

„Ihr müsst alle im Glauben wachsen, der dann eure Liebe wachsen lässt. Eine Seele, die an Mich glaubt, wird Mich immer mehr und aus ganzem Herzen lieben…“

28.02.2016

„Jeder kann Mir das Fasten und das Opfer schenken, das er wünscht. Es bereitet Mir jedoch Freude, wenn ihr Mir in der Fastenzeit näher kommt und alles aufgebt, was euch von Mir trennt.“

22.02.2016

„Seid demütig, dann ist euer Geist im Frieden und hört auf, Einwände vorzubringen und sich unnötig zu beunruhigen. Gott ruft euch zum Frieden, und wenn ihr ihn erst einmal erlangt und in der Haltung des Kleinseins empfangen habt, kann ihn euch niemand mehr nehmen.“

15.02.2016

„Überwindet eure Ängste, eure Mutlosigkeit und Erschöpfung, indem ihr Meine Freude empfangt, die das Werk der Heiligen Geistes in einem Herzen ist, das sich ganz dem Willen des Vaters hingibt…“

07.02.2016

„Kommt Kinder, und hört auf Mein Herz. Kommt, damit Ich euch entflammen kann: Dann verliert ihr dieses Gift, das an euch nagt: diesen Hochmut, der die Wurzel so vieler Übel ist.“

31.01.2016

„Ich rufe dich oft, damit du dich mit Mir unterhältst, weil du ganz klein bist. Aber Ich sehne Mich danach, dass jeder mehrmals am Tag so wie du zu Mir kommt.“

24.01.2016

„Wenn ihr Abstand nehmen könntet von eurem „Ich“, eurem Willen, würde Mein Heiliger Geist sogleich in euch ans Werk gehen, um euch zu beraten, zu erleuchten und zu trösten.“

17.01.2016

„Indem ihr euch vor dem Göttlichen Willen beugt – der Liebe ist –, wird Meine Heilige Gegenwart, die euch über all eure Erwartungen hinaus erfüllen wird, in euch Wohnung nehmen.“

10.01.2016

„Ich liebe euch mit einer unendlichen Zärtlichkeit: Ihr müsst aus Meiner Zärtlichkeit heraus lieben… Diese Zärtlichkeit Meines Herzens macht euch demütig, geduldig, friedvoll, lächelnd, mitfühlend…“

04.01.2016

„Ich verlange nicht von jeder Seele, grosse Werke inmitten der Welt zu vollbringen…Ich schaue auf die Herzen, die lieben, manchmal im Verborgenen, ganz demütig und still, die Mich in Wahrheit anbeten und die beten, um immer mehr zu lieben.“

17.01.2015

„Indem ihr euch vor dem Göttlichen Willen beugt – der Liebe ist –, wird Meine Heilige Gegenwart, die euch über all eure Erwartungen hinaus erfüllen wird, in euch Wohnung nehmen.“

28.12.2015

„Ich will, dass jeder Mensch Mein Licht ausstrahlt, damit er sich freuen kann, in Meinem Herzen zu ruhen. Ich will alle Menschen mit Meiner ständigen Gegenwart erfüllen.“

21.12.2015

„Ehrt Mich durch euer stilles, betrachtendes Gebet, denn so werden euch Meine Wunder zuteilwerden. Ihr sollt lernen, auf Mich zu hören und Mich zu fühlen.“

13.12.2015

„Wenn ihr zu Mir kommt, werdet ihr Meiner Liebe zu euch begegnen. Wenn ihr ein reines Herz habt, werde Ich euch mit Meinem Feuer, mit Meinem Heiligen Geist, entzünden.“

06.12.2015

„Je demütiger ihr seid, umso mehr empfangt ihr Meine Gegenwart. Je mehr ihr Meine Gegenwart spürt, die Ich in eurer Zeit so stark offenbaren will, umso mehr werdet ihr den Wunsch haben, noch kleiner zu sein, um Mich noch besser kennen zu lernen…“

29.11.2015

„Heiliger Geist, ströme auf uns alle über und erlaube uns, Dir ohne Unterlass zuzujubeln.“

22.11.2015

„Mein Gott, du bist der Herr der ganzen Schöpfung. Komm und wohne wieder unter uns in Jesus Christus unserem Retter. Komm und heile unsere Welt, die derart vom Bösen verfinstert ist. Komm und rette uns von neuem, damit Deine Herrlichkeit allen Lämmern offenbart wird, die Dich aufnehmen, und damit sie mit einer noch viel grösseren Liebe in Deinem Weinberg arbeiten können. Amen.“

15.11.2015

“Du sollst Maria immer in dein Leben aufnehmen, auch wenn Ich dir gewähre, Mich in alle Ewigkeit als Ersten anzubeten. Trenne nie unsere beiden vereinten Herzen und lebe in unserer Gegenwart.”

08.11.15

„Ja, euer Gott ist wirklich so mitfühlend, dass Er eure Lasten erleichtert und euch zu Hilfe kommt, wenn es euch nicht gut geht. Ihr sollt die Hoffnung bewahren, was auch immer geschehen mag, denn das Übel wird verwandelt und zu einer Quelle von Gnade werden.“

05.11.15

„Geht voran, die ihr noch zögert, dann werdet ihr das wahre Leben in Mir finden. Ihr werdet unzählige Gnaden erhalten, wenn ihr euch an Meinem göttlichen Herzen aussprecht.“

02.11.15

„Die Gebete auf der Erde haben eine ausserordentliche Macht, Hilfe und Trost zu spenden: Gott hat den Menschen diese Gabe geschenkt, dass sie durch ihre Gebete und ihr Leiden am Heil jener Menschen teilnehmen können, die im Stand schwerer Sünde gestorben sind, aber dennoch leben wollen.“

26.10.15

„Lebt in Mir, in Meinem Heiligsten Herzen, das alles Leben schenkt. Ihr sollt eure Zuflucht darin nehmen, damit ihr zum Geist wiedergeboren werdet. Mein Geist bleibe auf euch und erleuchte euch. Dann werdet ihr die Herrlichkeit dessen kennen lernen, der ist.“

18.10.15

„Wenn es dir nicht gelingt, selber wieder zum Licht zu finden, sollst du gewiss sein, dass Ich es dir wiedergeben werde: Ich eile zu dir, du brauchst Mich nur aufzunehmen.“

12.10.15

„Lass Mich in dir „Ordnung schaffen“. Ich befreie dich durch Meinen Blick der Liebe von allem, was dich behindert. Nimm Meinen Blick mit Freude an. Er reinigt dich.“

05.10.15

„Lehre die Seelen, Mir in Meiner eucharistischen Gegenwart Respekt zu erweisen: sie mögen sich hinknien, ehe sie Mich empfangen und nicht die Kommunion in die Hand empfangen: unterbreite ihnen dies, denn Ich leide darunter, wenn sie Meine Heiligkeit zurückweisen.“

27.09.15

„Ihr sollt lernen, Meine Zärtlichkeit im Gebet zu spüren, denn aus dem Gebet entspringt die Vereinigung zwischen dem Schöpfer und dem Geschöpf. Kommt und empfangt alles von Mir, damit Mein Geist euch entzünden und heilig machen kann.“

20.09.15

„Man muss sich auf den Weg, den der Heilige Geist vorschlägt, einlassen: dies verschafft Frieden und Freude: daran könnt ihr erkennen, dass es Mein Geist ist der euch führt.“

16.09.15

„Wenn Lämmer auf Meine Stimme hören wollen, müssen sie damit beginnen, zu lieben und nicht mehr zu verurteilen und sie müssen ihre Herzenstür ganz der Vergebung öffnen. Dann werden sie Anteil an Meinem Herzen haben.“

14.09.15

„Erlaube den Dingen der Welt nicht, zu viel Macht über dich zu gewinnen. Halte dich an Meinem Herzen fest, dann wirst du jede Sorge überwinden.“

06.09.15

„Lernt, einander zu lieben, zu teilen, euch gegenseitig zu helfen, gemeinsam in der Einheit der Herzen zu beten. Dann gibt es keine einsamen Menschen und Spaltungen mehr: Meine Gnade wird auf euch ruhen.“

30.08.15

„Seid also füreinander da und macht euch keinen Kummer wegen der Schwächen der anderen. Brennt vielmehr darauf, ihnen noch mehr anzubieten, damit sie mit euch in der Wahrheit eins werden, die Ich Bin: Sie allein ermöglicht es euch, auf Erden im Frieden und in der Freude zu leben.“

23.08.15

„Kommt und fleht um Heilung. Lobt Mich und übergebt Mir euer ganzes Wesen. Ich werde euch pflegen und heilen.“

19.08.15

„Die Seele, die vollkommen lebt, ist trotz der täglichen Sorgen glücklich, weil sie – durch ihr Leben des Gebetes und der Liebe –  die Gnade des Göttlichen Lichts, zusammen mit tiefem Frieden und tiefer Weisheit erhält… und andere Gaben Meines Heiligen Geistes.“

17.08.15

„Mein Herz schmilzt für Kinder, die sich unablässig nach Mir sehnen, weil sie ihr Glück nicht in den Dingen der Welt finden können. Ja, alles auf Erden hier ist leer ohne Mich, doch mit Mir nimmt alles Sinn an, auch die geringste Aufgabe…“

09.08.15

„Um ständig anzubeten, braucht es ein reines, gereinigtes und geläutertes Herz, einen beständigen Glauben und unablässiges Gebet. Dann zieht die Liebe in dich ein, nimmt in dir Wohnung und vertreibt dabei alles, was dir schadet.““

03.08.15

„Demjenigen, der aus ganzem Herzen liebt, verweigere Ich nichts. Liebet eure Brüder mit dem Herzen, mit Zärtlichkeit. Wagt es, euer Herz, das von dem Meinen genährt wird, mit denen zu teilen, die Durst haben.“

27.07.15

„Je mehr ihr Mir nachfolgt und Mich betrachtet und dabei dank der Unterscheidung, die in euer liebendes Herz gelegt wurde, mitten in der Welt fest steht, desto mehr entfaltet ihr euch, indem ihr euch auf die Freude und den Frieden Gottes einlasst.“

19.07.15

„Aber wenn ihr bereit seid, euch zu verdemütigen, indem ihr eurem Geist befehlt, nicht mehr nachzudenken und nicht zu schwatzen, dann kostet ihr die Gaben Meines Heiligen Geistes, die durch euren kindlichen Glauben in euch aufbrechen.“

13.07.15

„Glauben heisst so tief im Herzen Jesu bleiben, dass du konkret alle Gnaden empfängst, die Ich dir zugedacht habe, und zwar weil du glaubst, dass die Gabe Meiner Liebe unerschöpflich ist.“

05.07.15

„Lasse dich von Meinem Heiligen Herzen lieben: Er brennt so sehr darauf, Sich in dich zu ergiessen. Du brauchst nur das Vertrauen: das erlaubt Mir, alles zu vollbringen…“

28.06.15

„Ich bin gekommen, um die Liebe zu schenken, damit ihr glücklich in Mir seid und Ich in euch. Wenn das Herz sich Mir ganz schenkt, so lebe Ich in ihm und verlasse es nicht.“

21.06.15

„Du musst wie ein Kind sein: ruhe völlig hingegeben in Meinem Herzen, dann werde Ich in dir ruhen und dir Mein ganzes Wesen schenken.“

14.06.15

„Ihr müsst Mich in den Tiefen eures Herzens besitzen, damit eure Seelen weise sind: dann wird der Heilige Geist zum Heil aller in euch sprudeln. Lasst Mich euch unterweisen, damit ihr die Quelle lebendigen Wassers in Fülle bekommt.“

07.06.15

„Wenn ihr erst einmal geläutert seid, werdet ihr die neue Kirche von morgen sein. Mein Wort wird in euch ausgesät sein, Mein Geist wird Seinen Duft in euch verströmen, und viele werden dadurch hören und sehen: ihr werdet zum Licht für eure Brüder werden.“

31.05.15

„Der Glaube ist Licht. Er erhellt den Geist und stärkt ihn in Meiner Wahrheit. Wenn er auf diese Weise durch den Heiligen Geist genährt wird, macht er Fortschritte und heiligt sich.“

24.05.15

„Mein Heiliger Geist ruht auf dir: Er ist bereit, dich das Ausmass Seiner Reichtümer entdecken zu lassen. Er ist bereit, in dir zu leben, damit du stark wirst und sicher auf deinen Beinen stehst.“

17.05.15

„Ihr sollt Mir dienen und jubeln, weil ihr in Meiner Gegenwart und gemäss Meinem Willen lebt: dann werdet ihr euch entfalten und strahlen.“

14.05.15 (Auffahrt)

„Als Ich zum Vater aufgefahren bin, war Mein Herz voller Freude, denn Ich ging zu Ihm, um euch einen Platz im Himmel vorzubereiten und euch den Tröster, den Heiligen Geist, zu senden. Ich habe euch nicht verlassen, denn Ich habe gesagt, dass Ich alle Tage bei euch bin…“

10.05.15

„Erlaubt Mir, euch im Innersten mit Mir leben zu lassen, dann werdet ihr Mich anlächeln, denn ihr werdet Mich mit eurer Seele sehen.“

03.05.15

„Ihr müsst mit Glauben beten, dann werden eure Wünsche erhört. Bittet um Meine göttlichen Gnaden: ihr werdet euch freuen.“

26.04.15

„Wenn ihr in Meiner innigen Vertrautheit lebt, werdet ihr auf die Gaben Meines Heiligen Geistes treffen: Weisheit, Einsicht, Rat, Stärke, Erkenntnis, Frömmigkeit und Gottesfurcht.“

19.04.15

„Kinder, jetzt eile Ich an die Tür eures Herzens und hoffe auf ein Seufzen der Liebe, eine zärtliche Regung eurer Seele für euren Schöpfer, der Sein Leben für euch hingegeben hat.“

12.04.15

“Sucht nach der Demut wie nach einem übergrossen Schatz, der euch ermöglicht, in Meiner heiligen Zärtlichkeit und in der innigen Vertrautheit mit Mir zu leben.“

05.04.15

„Meine kleine Blume, alles, worum Ich dich bitte, ist die Liebe… Und um eure Brüder wirklich zu lieben, müsst ihr Mich kennen, Mir begegnen, jeden Moment in Meiner Gegenwart leben…“

29.03.15

„Meine Liebe ist falsch verstanden worden, sie wurde abgelehnt und gehasst. Du aber sollst sie kennen lernen, weil du ein Kind bist.  Schenke Mir ein lächelndes Herz. Ich werde es in das Feuer Meines Herzens legen, und es wird leuchtender als ein Edelstein daraus hervorgehen.“

22.03.15

„Lass dich ununterbrochen von Meinem Liebesblick durchdringen. Übergib dich ganz Meinen Händen und beunruhige dich niemals und aus keinem Grund.“

15.03.15

„Göttliches Licht (Heiliger Geist), durchdringe unser Leben, verbrenne alles, was Armseligkeit ist und reinige unser Inneres, damit Du ständig darin lebst, indem Du einen heiligen Tempel aus uns machst. Amen.“

08.03.15

„In Meinem Herzen werdet ihr erneuert und verschönert. In Meiner Gegenwart beginnt ihr, wieder zu sehen und zu strahlen.“

02.03.15

„Wer alles in Meine Hände legt, Mich anbeten und kennen lernen will, braucht sich keine Sorgen mehr zu machen, denn Ich kümmere Mich um ihn wie um einen Säugling. Dann wird er trotz aller Prüfungen lebendig, gestärkt und wieder hergestellt…“

22.02.15

„In Meinem Heiligen Herzen befindet sich aller Friede, um die Seelen zu besänftigen und zu trösten. Schöpft ihn vor Mir, in Mir und lasst die Befürchtungen und Sorgen beiseite. Haltet Stille, um Mich zu empfangen.“

16.02.15

„Kommt und ruft Meine heilende Hand an. Bittet Mich euren Mund zum Lächeln zu bringen und euch eine glühende Liebe ins Herz zu geben, die jedes Leiden vergehen lässt, weil Ich in euch lebe.“

08.02.15

„Dieser Weg zur Liebe, dieses Gesetz der Liebe bedeutet, sich über alles nach Mir zu sehnen, und dann eure Brüder mit Meiner Liebe zu lieben, die Ich in euch ausgiesse. So kann Frieden auf eure Erde herabkommen und euch retten.“

02.02.15

„Lass Mich immer handeln, denn Ich ordne alles für dich. Es genügt, wenn du dich Mir hingibst und Mir vertraust; dann führe Ich dein Leben bis in die geringsten Einzelheiten hinein.“

29.01.15

„Erlaube keiner Sorge, dich um Meinem Frieden und Meine Freude zu bringen. Schweige und gib dich hin, wenn die Sorgen kommen: Das wird sie sogleich vertreiben. Das ist die Einfachheit, um die Ich alle Kleinen bitte, damit sie Mich alles in ihnen machen lassen.“

26.01.15

„Wenn Meine Liebe eine Seele entzündet, löse Ich sie von allem, was nichtig oder schlecht ist, damit sie Mich immer mehr kennenlernt, Mich immer mehr betrachtet.“

18.01.15

„Meine Kinder, Ich sage euch, Meine Liebe wird nur dann zu euch hinabsteigen und in euch Wohnung nehmen, wenn ihr Vertrauen zu Mir habt und so stark nach Mir verlangt, dass euch schliesslich nichts mehr schwer fällt. Ich segne euch, die ihr euer Herz öffnet.“

11.01.15

„Sehnt euch nach der Liebe, die darauf brennt, sich hinzugeben. Sehnt euch nach dem Heiligen Geist, der darauf brennt, euch aufzuwecken und euch zu entzünden. Dann werdet ihr in Mir leben.“

04.01.15

„Durch ein liebendes Gebet und ein Leben voller Liebe könnt ihr alles Böse abwenden und stattdessen das Gute auf euch herabrufen. Das soll euch Hoffnung und Freude bringen.“

28.12.14

„Die Seelen sollen Mir Liebe schenken: Das erwarte Ich von ihrem Herzen. Sie sollen Mir die Freude machen, Zärtlichkeit für Mich zu empfinden. Dann werden sie leben.“

22.12.14

“Damit der Glaube wächst, muss das Herz die Stille lieben. Dann kann der Heilige Geist euch mit Seinem göttlichen Tau nähren, der Licht ist.“

14.12.14

„Das Geheimnis, um schnell zu wachsen, kennst du: das tiefe Verlangen nach Gott. Dann fügst du ein sehr grosses Verlangen nach Demut und auch nach Hingabe dazu und dann gelangt die Seele schnell zu Meinem Willen, Meinem Licht.“

08.12.14

„Tröstet die Armen und die Leidenden und vergebt jenen, die euch verletzen. Ihr sollt Mein anderes Ich sein.

01.12.14

„Kommt also zu Mir und begegnet Mir, damit Ich mit euch über das wahre Leben spreche. Kommt, damit Ich euch forme und euch das Glück schenke, Kinder Gottes zu sein. (…) Kommt und entsprecht der göttlichen Gnade.“

23.11.14

„In Meiner Gegenwart lebt die Seele wieder auf, denn Ich bin Leben und Liebe. Ich bin bei euch, um jede leidende Seele mit dem Trost Meiner Gegenwart zu stärken.“

18.11.14

„Da Ich ein Herz bin, bitte Ich euch, mit Begeisterung in eurer Seele zu Mir zu beten: ihr sollt das, worum ihr bittet, wirklich wollen, dann werdet ihr es erhalten.“

17.11.14

„Die Heiligkeit erlangt ihr durch die Selbsthingabe, die für den, der sie lebt, eine Quelle tiefen Glücks und echter Ausgewogenheit ist.“

09.11.14

„Wenn ihr leben wollt, müsst ihr in Mein Herz eilen und Mich inständig bitten, euch zu entzünden, bis Ich euch erhören kann…“

02.11.14

„Bittet um eine glühende, ständig wachsende Liebe, damit ihr eine Feuersbrunst werdet. Bittet immer mehr, dann werdet ihr bekommen. Bittet Mich, euch zu reinigen, damit ihr in jedem Augenblick in Meinem Heiligsten Herzen lebt.“

27.10.14

„Ihr könnt nur teilen, was ihr erhalten habt. Deshalb lade Ich alle ein, Meinem Herzen Tag für Tag in heiliger Andacht und grosser innerer Stille zu begegnen.“

20.10.14

„Wenn ihr immer mehr nach Demut verlangt und sie in euch wächst, erkennt ihr, dass Ich in euch am Werk bin.“

12.10.14

„Damit der Glaube wächst, muss das Herz die Stille lieben. Dann kann der Heilige Geist euch mit Seinem göttlichen Tau nähren, der Licht ist.“

05.10.14

„Wer alles in Meine Hände legt, Mich anbeten und kennen lernen will, braucht sich keine Sorgen mehr zu machen, denn Ich kümmere Mich um ihn wie um einen Säugling. Dann wird er trotz aller Prüfungen lebendig, gestärkt und wieder hergestellt…“

28.09.14

„Eine Seele, die danach dürstet, ein Strahl der Liebe zu werden, wird leicht von ihren Lasten befreit… Sie wird Tag für Tag immer reiner, weil sie sich verschenkt und Ich sie dann mit Meiner Gnade erfülle.“

21.09.14

„Die Gabe Meines Heiligen Geistes gilt jenen, die auf Mich hoffen und Mir vertrauen. Er ist das Licht der Armen. Liebe Ihn leidenschaftlich.“

14.09.14

„Dein vorbehaltsloses Ja zu Gott verändert Dein Leben und erlaubt Mir, in dir Meinen heiligen Willen zu verwirklichen. Wenn du Ja zu Mir sagst, beginnst du aufzuatmen und ganz in Meiner Freundschaft zu leben.“

08.09.14

„Mein Himmel soll schon auf Erden in den Seelen sichtbar werden, die sich nach Mir sehnen. Und die ganze Erde soll durch die Gnade Meines Heiligen Geistes zum Leben wiedergeboren werden. Das wird geschehen, Kind.“

31.08.14

„Ihr sollt Mir im Gebet eures Herzens begegnen: fühlt Meine Gegenwart und liebt Mich.“

24.08.14

„Wer unter der Last gebeugt ist, soll zu Mir kommen und sie bei Mir abladen. Ich bin das Licht. Das Licht wird in euch eindringen, damit ihr von himmlischer Seligkeit erfüllt seid.“

18.08.14

„Ihr sollt Seelen sein, die danach hungern, Mir zu dienen, dann werdet ihr erleben, dass die Freude euer Herz überflutet…“

10.08.14

„In der Stille kann Ich euch Unterscheidungsvermögen und einen klaren Blick anbieten, damit ihr euch durch diese Welt hindurchlotsen und viele falsche Schritte vermeiden könnt…“

03.08.14

„Ihr sollt lernen, Meine Zärtlichkeit im Gebet zu spüren, denn aus dem Gebet entspringt die Vereinigung zwischen dem Schöpfer und dem Geschöpf. Kommt und empfangt alles von Mir, damit Mein Geist euch entzünden und heilig machen kann.“

27.07.14

„Ich bitte dich nur um eine Liebe, die voller Glauben und voller Hoffnung ist. Durch das immerwährende Gebet werdet ihr diese Liebe erhalten, sowie einen tiefen Frieden und grosse Freude.“

20.07.14

„Der Heilige Geist erleuchtet jene, die in Ihm leben wollen und lehrt sie zu sprechen, wenn es nötig ist. Geht im Schweigen voran, um mit Mir vertraut zu werden.“

13.07.14

„Je mehr eine Seele Mich in Wahrheit anbetet, desto mehr liebt sie ihre Brüder und bringt ihnen Leben und Freude, weil sie tief mit Mir vereinigt ist.“

06.07.14

„Ihr könnt nur teilen, was ihr erhalten habt. Deshalb lade Ich alle ein, Meinem Herzen Tag für Tag in heiliger Andacht und grosser innerer Stille zu begegnen.“

29.06.14

„Alle Seelen, die Mir dienen möchten, seien es Priester, Ordensleute oder Laien, müssen Liebe werden. Wenn sie Mich nicht anbeten, Mich nicht betrachten, können sie die Lämmer nicht lieben, denen sie begegnen.“

22.06.14

„In dieser Göttlichen Gegenwart werdet ihr erleuchtet, strahlt ihr und werdet lebendig. Dort erwarte Ich jeden von euch.“

15.06.14

„Lasst euren Geist ruhen, damit Ich Mich euch in Meiner Heiligkeit offenbaren kann, um euch heilig zu machen…“

08.06.14

„Heiliger Geist, der Du mächtiger bist als jede böse Macht ! Leuchtende Welle, giesse das Licht der Einsicht in uns aus, das uns erlaubt, uns ganz für den Willen Gottes zu öffnen.“

01.06.14

„Liebe, dann wirst du das Leben finden.

Liebe, dann wirst du von jeder Schwäche deines Geistes geheilt.

Liebe, dann wirst du strahlen.

Liebe, dann kostest du Meine heilige Zärtlichkeit.

Liebe, dann machst du dich immer kleiner. …“

25.05.14

„Schenkt Mir eure Stille, auch wenn ihr Mein Werk in euch noch nicht erkennt, das in dieser Stille an euch geschieht. Seid ausdauernd und froh bei der Betrachtung, dann werdet ihr den „Ich Bin“ sehen.“

18.05.14

„Der Heilige Geist erleuchtet jene, die in Ihm Leben wollen und lehrt sie zu sprechen, wenn es nötig ist. Geht im Schweigen voran, um mit Mir vertraut zu werden.“

11.05.14

„ Wenn ihr leidet, nehme Ich euch tief in Mein Heiligstes Herz auf, damit Ich euch trösten und heilen kann. Lasst Mich eure Hand nehmen…“

04.05.14

„ Jeder soll wissen, wie sehr Ich eine Seele erfüllen kann, die sich Mir übergibt. Jeder möge dieses göttliche Geheimnis der Begegnung zwischen Schöpfer und Geschöpf verkosten.“

27.04.14

„Ihr sollt also mit Glauben zu Mir kommen, wenn ihr Trost braucht. Ich werde immer bereit sein, euch Meine Liebe zu schenken.”

23.04.14

„Wer nichts von sich selbst erwartet, sondern in Liebe alles von Mir erwartet, dem schenke Ich alles.“

21.04.14

„Ja, lächle Mich an, denn jetzt ist der Augenblick Meiner Auferstehung gekommen, und mit ihr die aller Kleinen auf dieser Erde, die Ich schon hier unten auferwecken kann, damit sie leben und atmen.“

13.04.14

Bei der inneren Heilung kommt die Liebe auf euch herab durch Meinen Heiligen Geist, der tröstet und in Fülle wiederherstellt. Um euer Gleichgewicht wiederzufinden, braucht ihr diese Begegnung der Liebe im tiefsten Grund eures Seins.“

06.04.14

„Zu Mir Ja sagen heisst, alle Meine Wünsche anzunehmen, sich Mir aus Liebe tief hinzugeben; es heisst, Mich frei in euch wirken zu lassen, was immer Ich auch verlange…“

31.03.14

„Damit ihr euch in den Ozean Meines Heiligsten Herzens hineinziehen lassen könnt, brauche Ich fortwährend eure vorbehaltslose Hingabe…“

23.03.14

„Wenn ihr leben wollt, müsst ihr in Mein Herz eilen und Mich inständig bitten, euch zu entzünden, bis Ich euch erhören kann…“

16.03.14

„Wenn eine Seele Mir ihr Herz voll und ganz öffnet, indem sie Mir ihren Glauben, ihre Liebe, ihre Armseligkeit übergibt, eile Ich in sie, um sie in der Tiefe zu heilen.“

13.03.14

„Das Feuer Meines heiligen Geistes verzehre dich immer mehr. Er erfülle dich mit Freude, mit Licht, mit Weisheit, mit liebendem Gehorsam Er führe dich in jedem Augenblick, damit du einzig Meinen Willen erfüllst.“

10.03.14

„Mache deine Schritte fest, Kind, indem du Meinen Willen in jeder Sache und in jedem Augenblick deines Lebens ersehnst.“

02.03.14

„Jeder soll wissen, wie sehr Ich eine Seele erfüllen kann, die sich Mir übergibt. Jeder möge dieses göttliche Geheimnis der Begegnung zwischen Schöpfer und Geschöpf verkosten.“

23.02.14

„Wenn deine Seele sich in Mir freut, blüht sie auf. Um sich zu freuen, muss man Mich betrachten. Um Mich zu betrachten, braucht es eine grosse Stille. Dann bin Ich da. Stille machen bedeutet, sich Meinem Frieden, Meiner Liebe hingeben.“

16.02.14

„Ihr sollt Zeit mit Mir verbringen, damit Ich euch die Hoffnung und die Gewissheit schenken kann, dass Ich euch zu Hilfe komme. Lasst euch nicht von eurem Verstand, sondern von der Stille und von eurem offenen Herzen leiten, dann werdet ihr in Fülle beschenkt.“

09.02.14

„Werde eine Flamme die unablässig und unbeschwert brennt, weil du weisst, dass Ich dich unendlich liebe. Verjage den Lärm deiner Seele, um Mir zuzuhören und an die anderen weiterzugeben.“

02.02.14

„Ich Bin die Barmherzigkeit, die Zärtlichkeit für jede Seele dich sich Mir zuwendet; Ich Bin die Liebe, die sich um euch kümmert wie um einen Säugling…“

26.01.14

„In der Stille kann Ich euch Unterscheidungsvermögen und einen klaren Blick anbieten, damit ihr euch durch diese Welt hindurchlotsen und viele falsche Schritte vermeiden könnt…“

19.01.14

„Mein Reich kommt in die Herzen, wenn ihr Ja zur Liebe sagt. Diese unendliche Liebe, die Ich Bin, möchte eure Seele und euer Wesen überfluten, damit auch ihr jene in Wahrheit lieben lernt, denen ihr auf eurem Weg begegnet.“

12.01.14

„Meine Kleinen, ihr sollt euren dreimal Heiligen Gott in der Stille häufiger anbetend betrachten: Er brennt darauf, eure Erde zu bewässern, um das Böse zu vertreiben… Kommt, betet an und seid unbeschwert. Ich komme.“

05.01.14

„Lieben beginnt damit, sich vor Gott zu erniedrigen, der euch für die Liebe und die ewige Glückseligkeit erschaffen hat.“

29.12.13

„Je mehr Liebe ihr geben werdet, umso mehr wird Gott euch erfüllen. Dann werdet ihr Seelen, die durch Meine heilige Gegenwart strahlen und Mir so helfen, eure Menschheit zu retten.“

22.12.13

„Meine Wege sind für jeden die besten, die es gibt. Deshalb sollt ihr Mir den Gefallen tun, Meinen Willen zu erfüllen, denn so verherrlicht ihr Mich: Ihr werdet Meine Kinder sein, die Mich nicht verlassen.“

15.12.13

„Ihr müsst lernen, Gott euer ganzes Leben hinzugeben, denn nur so könnt ihr die Flut von Gnaden und von Liebe kennen lernen, die Gott für euch bereithält. Ihr sollt ganz und gar zum Leben in Gott zurückkehren, dann verspreche Ich euch Meine Barmherzigkeit.“

08.12.13

„In Meinem Herzen werdet ihr erneuert und verschönert. In Meiner Gegenwart beginnt ihr, wieder zu sehen und zu strahlen.“

01.12.13

„In Meinem « Himmel » gibt es nur Liebe; denn nur jene kommen in den Himmel, die über alles lieben.“

24.11.13

„Verweilt also in der Stille vor Mir, wenn ihr euren Weg kennenlernen wollt. Gebt euch vertrauensvoll hin, dann werde Ich euch direkt antworten.“

17.11.13

„Mein Herz ist Ruhe, Freude, Friede für jenen, der sich ihm ausliefert. Es ist Meine Liebe, die Ich auf wunderbare Weise ausgiessen will.“

10.11.13

„Lasst Mich euch lehren, Mich endlich zu erkennen, damit ihr euch wirklich entfalten könnt und Ich verherrlicht werde.“

3.11.13

„Jeder soll mit seinem Herzen nach Mir rufen, damit Ich ihm grenzenlos Meinen Heiligen Geist schenke.“

27.10.13

„… ihr müsst Mir Tag für Tag in inniger Vertrautheit begegnen und in Mein Heiligstes Herz verliebt sein, um Liebe für eure Brüder zu werden….“

21.10.13

„Kommt in Mein Herz, Kommt und schmiegt euch an Mein Herz. Wenn ihr so von Meiner heiligenden Zärtlichkeit umgeben seid, werdet ihr wieder zum Leben kommen.“

13.10.13

„Ihr solltet euch immer unfähiger fühlen und immer mehr Freude und Glauben in euch haben, wenn ihr eure Unfähigkeit erkennt. Denn dann kann Ich auf euch herabkommen und euch das Leben schenken.“

07.10.13

„Ich kann für jede Seele Wunder wirken: aber sie muss Mir ihre Zeit schenken, damit Ich sie forme. Das nennt man Gebet.“

29.9.13

„Die Seele, die Mir tief begegnet, weiss wohl, dass allein die Liebe, die in ihrem Herzen wohnt, einen Schatz darstellt… Das ist eine Perle…“

22.9.13

„Lernt, euch still und voller Liebe im Glauben führen zu lassen. Wenn ihr immer mehr nach Demut verlangt und sie in euch wächst, erkennt ihr, dass Ich in euch am Werk bin.“

15.9.13

„Ich könnte keine einzige Seele der Erde vergessen. Meine Augen sind auf jede Seele geheftet und hoffen auf einen Blick, einen Seufzer…“

08.9.13

„Seid rein, klein, voller Leidenschaft und strahlt überall auf Erden zur Ehre eures Dreimal Heiligen Gottes.“

01.9.13

„Wer nach dem Guten verlangt und antwortet, wenn Ich an seine Tür klopfe, wird erleben, wie sein Hunger nach Gott zunimmt.”

25.8.13

„… Ihr müsst alles loslassen, euren ganzen Willen, all eure Wünsche. Verlangt nur noch nach Meinem Heiligsten Herzen….“

18.08.13

„Wenn die Liebe – die Ich Bin – eine Seele entflammt, wird sie verwandelt und strahlt, weil Ich Mich ihr in Fülle mitteile.“

12.08.13

„Wenn ihr Mir mit einem liebenden Herzen begegnet, gebe Ich euch Mein Licht, Ich lege Meine Weisheit in euch und ihr werdet zu Werkzeugen des Friedens auf der Erde…“

06.08.13

„Schau, eine liebende Seele kann durch nichts mehr betrübt werden, weil sie in Meiner Gegenwart und so in der ständigen Freude lebt.“

05.08.13

„Wenn du Mein Reich der Zärtlichkeit verstehen willst, du Seele, die Mir zuhört, musst du dich durch Mich von allem Lärm befreien lassen, damit du still wirst. Dann ergiesst sich der Heilige Geist in Fülle über dein Herz…“

28.07.13

„Schöpft den Frieden vor Mir, in Mir, und lasst die Befürchtungen und Sorgen beiseite. Haltet Stille, um Mich zu empfangen. Dann wird das Licht für euch und in euch aufleuchten.“

21.07.13

„Sich vor Liebe für Mein Heiligstes Herz verzehren lassen bedeutet, mit einem intensiven und stillen Durst zu lieben und seine Armseligkeit beiseite lassen, um in seinem Innern nur noch für Gott empfänglich zu sein.“

14.07.13

„Ich will eure zahlreichen Wunden behandeln. Ich will euch das Leben schenken, euch beschützen und euch Meine Heilige Zärtlichkeit spüren lassen…“

07.07.13

„Möge Meine leidenschaftliche Zuneigung in eure Herzen eindringen, damit ihr Mich auf diese Weise erkennt, so tief erkennt, dass eure Tränen fliessen angesichts Meiner so grossen Liebe, die Ich für euch empfinde und die Ich Bin.”

30.06.13

„Jeder von euch soll sich Zeit für die Stille nehmen, die Ich jedem in seinem Alltag geben will, damit ihr Meine zärtliche Gegenwart ausstrahlt.”

23.06.13

„Jeder kann das Glück finden, wenn er zu Mir kommt, um in Meinem Herzen zu wohnen…“

„Kommt zu Mir: Ich will euch so sehr nähren…“

17.06.13

„Indem ihr euch vor dem Göttlichen Willen beugt – der Liebe ist –, wird Meine Heilige Gegenwart, die euch über alle eure Erwartungen hinaus erfüllen wird, in euch Wohnung nehmen…“

09.06.13

„Wenn ihr euch jeden Augenblick dem Göttlichen Willen hingebt, könnt ihr bereits hier auf Erden voll und ganz den Frieden Gottes erleben und trotz der Widrigkeiten dieser Welt unbeschwert und glücklich sein.“

02.06.13

„Meine Kleinen, ihr sollt euren dreimal Heiligen Gott in der Stille häufiger anbetend betrachten: Er brennt darauf, eure Erde zu bewässern, um das Böse zu vertreiben…

Kommt, betet an und seid unbeschwert.“

26.5.13

„Wie die Pflanzen leben, so leben auch eure Seelen. Beobachtet, dann begreift ihr das Leben der Seele, dann wird euch klar, wie liebevoll Gott euch umsorgt und beisteht.“

19.5.13

„Heiliger Geist der Liebe und des Feuers, komm und wecke uns auf, komm und verzehre uns. Mach uns zu lodernden Fackeln, damit wir die Liebe, bis an die Enden der Erde tragen.“

13.5.13

„Wenn ihr dann so Meine innige Gegenwart gekostet habt, werdet ihr vor Freude und leidenschaftlicher Liebe zu Mir überströmen, weil ihr wisst, dass Ich euch liebe.“

28.4.13

„Der Heilige Geist kommt auf jene herab, die Mich „oben auf dem Berg“ in der Haltung des vollkommenen Kleinseins betrachten: Er kommt in die innere Stille….“

28.4.13

„Ihr dürft die Kraft eurer Zeit der Stille, die ihr vor Mir verbringt, nicht unterschätzen. Während ihr auf Mich schaut, heilige Ich euch und erfülle Ich euch.“

21.4.13

„Wer nichts von sich selbst erwartet, sondern in Liebe alles von Mir erwartet, dem schenke Ich alles.“

14.4.13

„Kostet Meinen Geist. Fühlt Ihn in euch. Lobt Ihn, dass Er euch Sein loderndes Feuer der Liebe gewährt. Ruft Ihn mit lauter Stimme herab.”

7.4.13

„Ehrt Mich, indem ihr euch ununterbrochen nach Meiner Gegenwart sehnt. Denn durch eure Sehnsucht stehe Ich in eurem Herzen an erster Stelle, und dann sündigt ihr nicht mehr.“

31.3.13

„Macht euch also auf die Suche nach Meinem Herzen, wie nach einem Schatz, der euch Freiheit und Frieden, Freude und Liebe schenken wird.“

24.3.13

„Der Glaube öffnet die Tür des Glücks in der Seele. Ihr sollt fähig sein, aus dem Glauben zu leben, dann werdet ihr alles von Mir bekommen. Hört auf Mich…“

17.3.13

„Ihr sollt den Mut haben zu schweigen und euch Meinem heiligen Willen hinzugeben: dann werdet ihr erleuchtet werden.“

10.3.13

„Sich von Gott lieben lassen bedeutet, sich dem Hauch Meines Geistes hinzugeben; es bedeutet, schweigend in die Tiefen Meines Herzens zu eilen; es bedeutet, nicht mehr nachzudenken, sondern nur noch Mein Lächeln zu betrachten…“

03.3.13

„Meine Kinder, habt den Mut, Mich um den Geist der Heiligkeit zu bitten, damit Er das Feuer der Liebe in euch neu entzünde, und damit Er euch zur Fülle eures Seins führe, damit Ihr glücklich seid.“

24.2.13

„Lasst eure Sorgen alle beiseite, lobt Mich und hofft auf Mich. Dann verspreche Ich euch Meine Göttliche Hilfe und Meine Gnade, damit ihr mit allen euren Sorgen fertig werdet.“

17.2.13

„Schöpft also im Gebet und in der anbetenden Betrachtung. Ihr sollt lernen, euch von jeder Angst zu lösen, um in Mir das Leben zu erhoffen, das nie vergeht.“

10.2.13

„Sehnt euch nach der Liebe, die darauf brennt, sich hinzugeben. Sehnt euch nach dem Heiligen Geist, der darauf brennt, euch aufzuwecken und euch zu entzünden. Dann werdet ihr in Mir leben.“

03.02.13

„Kommt und lebt den Glauben Jesu Christi, der sich nur in jenem offenbart, der sich vom Feuer der Liebe entzünden lässt. Dann werdet ihr Mir gehören.“

27.01.13

„Macht Mir das Geschenk, in Meiner Gegenwart zu leben. Vergesst Mich nicht, verlasst Mich nicht, sondern lasst euch mit Mir vereinen. Unter Meinem Blick werdet ihr von neuem erstrahlen.“

20.01.13

„Ihr sollt nach dem Heiligen Geist dürsten. Er ist Licht, Er ist Liebe, Er erlaubt euch, in Gott zu leben. Nehmt Ihn an, nehmt Ihn auf, damit Er eine herrliche Wohnung aus euch macht.“

13.01.13

„Lasst euch auf die Stille ein, dort werdet ihr Meine Gegenwart und das Leben bekommen. Ihr werdet euch in Mir erholen und endlich aufatmen…“

06.01.13

„Zu Mir Ja sagen heisst, alle Meine Wünsche anzunehmen, sich Mir aus Liebe tief hinzugeben; es heisst, Mich frei in euch wirken zu lassen, was immer Ich auch verlange…“

30.12.12

„… wenn es euer innigster Wunsch ist, Mich immer mehr kennen zu lernen, wenn ihr keinen Augenblick ohne Meine Gegenwart leben könnt, dann seid ihr auf dem rechten Weg, dem einzigen Weg, dem Weg der Liebe.“

23.12.12

„Kommt: Meine Lämmer, die Ich seit so vielen Jahren suche, und lasst euch von Mir erziehen, damit ihr in Mir lebt und atmet.“

16.12.12

„Wenn ihr Mir die Tür eures Herzens öffnet, werdet ihr Meine überströmende Zärtlichkeit kennen lernen, so dass ihr erneuert werdet. Eure geistigen Lungen (euer Herz) werden Meine sanfte Wärme, Meine ausserordentliche Zärtlichkeit wie eine reine wohltuende Luft spüren.“

9.12.12

„Lasst Mich euch lehren, Mich endlich zu erkennen, damit ihr euch wirklich entfalten könnt und Ich verherrlicht werde.“

2.12.12

„Schenkt Mir euren Kummer, dann schenke Ich euch Mein Herz. Beruhigt euch in Mir, dann werdet ihr Trost finden. Lebt ausschliesslich aus Mir, dann werden eure Leiden verschwinden.“

25.11.12

„Jeder soll sich in Meine Arme werfen und an Mein Heiliges Herz kommen, damit Ich ihm Meine Zärtlichkeit offenbaren kann. Jeder soll Meinen Blick fühlen, der auf ihm ruht…“

18.11.12

„Mir zuhören heisst, Mich im inneren Schweigen anschauen, ohne nachzudenken, ohne zu grübeln, ohne sich etwas vorzustellen, ohne zu argumentieren. ohne zu urteilen…  Vollkommene Stille…  Dann rede Ich…“

11.11.12

„Wenn eine Seele Mich ruft, nach Mir seufzt, beeile Ich Mich zu ihr zu kommen, indem Ich auf ihr Herz höre und komme, um sie von ihren Schranken zu befreien.“

4.11.12

„Meine Kinder, lasst euch mit Mir vereinigen. Werdet ganz klein, so klein, dass ihr nichts mehr habt als nur ein Herz: Mein Herz: euren Schatz.“

28.10.12

„Da Ich ein Herz bin, bitte Ich euch, mit Begeisterung in eurer Seele zu Mir zu beten: ihr sollt das, worum ihr bittet, wirklich wollen, dann werdet ihr es erhalten.“

21.10.12

„Ihr sollt den Mut haben zu denken, dass ihr eine inbrünstige und feinfühlige Liebe zu Mir, der Ich Bin, empfinden müsst; denn die Liebe ist lebendig und sie ist spürbar, wenn sie wahr ist.“

14.10.12

„Ich schaue jeden von euch mit einem liebevollen Blick an, den ihr nur in der Begegnung von Herz zu Herz mit Mir erkennen könnt.“

7.10.12

„Habt den Mut, im stillen Gebet zu Mir zu kommen, dann werde Ich euch unterweisen. Jeder soll diese Begegnung von Herz zu Herz mit Mir kennen lernen… Ich liebe euch so sehr.“

30.9.12

„Bittet um eine glühende, ständig wachsende Liebe, damit ihr eine Feuersbrunst werdet. Bittet immer mehr, dann werdet ihr bekommen.“

23.9.12

„Ihr müsst so heftig nach Mir verlangen, dass euch nichts mehr an diese Erde bindet ausser Meinem Liebeswillen.“

16.9.12

„Ihr werdet Meine heilige Zärtlichkeit verkosten in der wahren Liebe eures Herzens, die gepaart ist mit einer immer grösseren Demut und Hingabe.“

9.9.12

„Durch die Hingabe in vollem Vertrauen kann Ich Mein Geschöpf in Mein Heiligstes Herz ziehen und es in das Geheimnis der Gemeinschaft der Liebe einführen.“

3.9.12

„Möge jeder Mir sein Herz ganz öffnen und bereit sein, sein „Ich“ loszulassen, so werdet ihr zum Ruheplatz für Mein Herz.“

26.8.12

„Wer in einer schrankenlosen Leidenschaft für Mich alles von Mir annimmt, dem offenbare Ich grenzenlos Mein Heiligstes Herz.“

19.8.12

„Das Gebet, auf das Ich höre, ist die Liebe, die in einem Herzen wohnt.“

13.8.12

„Bittet inständig um Meine Gegenwart, bittet inständig um das vollkommene Verlangen nach Gott. Bittet inständig um Meinen Heiligen Geist im Übermass. Dann werdet ihr von euren Lasten befreit.“

6.8.12

„Meine Rückkehr ist für die Kleinen, diejenigen, die Mich einfach, in Demut und anbetender Liebe erwarten.“

29.7.12

„Der Glaube öffnet die Tür des Glücks in der Seele. Ihr sollt fähig sein, aus dem Glauben zu leben, dann werdet ihr alles von Mir bekommen. Hört auf Mich…“

22.7.12

„Ja, Gott kommt und heilt jede Verletzung, jede Wunde, sofern ihr es wünscht. Kommt zu Mir zurück, dann werdet ihr Meine Wohltaten erkennen.“

16.7.12

„Ihr sollt auch für die anderen mit einem heiligen Lächeln voller Liebe lächeln, damit die Freude in der Tiefe der Herzen wiedergeboren wird. Ich liebe euch so sehr…“

8.7.12

„Die Liebe bringt Liebe, Mitgefühl, Sanftheit und Heiligkeit hervor bei denen, die sie aufnehmen.“

1.7.12

„Habt den Mut, von der Hast innezuhalten, damit ihr Meinen Frieden genießen könnt, den Ich den kindlichen Herzen schenke.“

24.6.12

„Ja, kommt zu Mir und verzweifelt nie. Euer Gott wendet Seinen Blick nicht von euch ab. Er erwartet euch, um Sich mit euch und eurem Herzen auszutauschen.“

17.6.12

„Euer Leben soll dazu dienen zu lieben und den Seelen zu helfen, Mir in inniger Vertrautheit zu begegnen, damit auch sie leben und sich ihrerseits hingeben.“

10.6.12

„Bittet um eine glühende, ständig wachsende Liebesflamme, damit ihr eine Feuersbrunst werdet. Bittet immer mehr, dann werdet ihr bekommen.“

3.6.12

„Mein Geist soll aus euch vor Liebe brennende Flammen machen, damit die neue Welt entsteht.“

27.5.12

„Ja, Gott möchte, dass ihr glücklich seid. Und wenn der Glaube in euch wächst, werdet ihr trotz aller Prüfung erkennen, dass Ich derjenige bin, der wieder aufrichtet, wieder herstellt, stärkt und euch mit Meinem Heiligen Geist erfüllt.“

20.5.12

„…Ihr sollt nicht nach einem komplizierten Leben suchen; vielmehr sollt ihr Mich suchen: Euer ganz einfaches Leben wird enorm viel Nutzen bringen und voller Freude sein, wenn ihr in Meiner Gegenwart lebt.“

13.5.12

„…Seine Brüder lieben zu lernen, bedeutet zunächst, Mir jeden Tag innig vertraut zu begegnen… und dann wird euer besänftigtes Herz Meine göttliche Zärtlichkeit für die Seelen fühlen.“

7.5.12

„Seid ganz Kleine. Ich lausche auf eure Liebe und erhöre euch. Maria soll eure Königin sein, die euch beten lehrt.“

29.4.12

„Da Ich ein Herz bin, bitte Ich euch, mit Begeisterung in eurer Seele zu Mir zu beten: ihr sollt das, worum ihr bittet wirklich wollen, dann werdet ihr es erhalten.“

22.4.12

„Ihr sollt beherzt alles von Mir erwarten, dann werdet ihr erkennen, dass Gott immer erhört.“

15.4.12

„Ihr sollt den Mut haben, euch Mir völlig auszuliefern, damit Ich duftende Gärten aus euch mache. Dann werdet ihr Erholung für Mich sein, und Ich werde alles mit euch teilen.“

8.4.12 Ostern

„Ich segne euch, kleine Lämmer: Seid fröhlich und voller Liebe. Der Glaube sei euer Banner, denn Gott ist bei euch.“

1.4.12

„Kommt und lebt den Glauben Jesu Christi, der sich nur in jenem offenbart, der sich vom Feuer der Liebe entzünden lässt. Dann werdet ihr Mir gehören.“

25.3.12

„Schenkt Mir eure Liebe, damit Ich in jedem von euch verherrlicht werde.“

19.3.12

„Meine Gnaden sind für jede Seele bestimmt. Ihr müsst nur zu Mir kommen, dann schenke Ich sie euch in Fülle.“

11.3.12

„Verzichtet auf das, was euch vom Gebet abhält, damit Ich euch in die innige Vertrautheit mit Mir führen kann.“

4.3.12

„Jeder von euch soll sich Zeit für die Stille nehmen, die Ich jedem in seinem Alltag geben will, damit ihr Meine so zärtliche Gegenwart ausstrahlt.“

26.2.12

„Verlangt nach Meiner Gegenwart, verlangt nach dem Feuer Meines Heiligen Geistes, sehnt euch danach, Mein Heiligstes Herz kennen zu lernen.“

19.2.12

„Ihr sollt zu einem unaufhörlichen Gebet voller Glauben gelangen. Ihr müsst die Zeit dafür finden, denn so werdet ihr Leben in Fülle erhalten.“

12.2.12

„Geht im Schweigen voran, um mit Mir innig vertraut zu werden.“

5.2.12

„Ihr müsst so heftig nach Mir verlangen, dass euch nichts mehr an diese Erde bindet, ausser Meinem Liebeswillen.“

29.1.12

„Kostet Meinen Heiligen Geist. Fühlt Ihn in euch. Lobt Ihn, dass Er euch Sein loderndes Feuer der Liebe gewährt. Ruft Ihn mit lauter Stimme herab.“

22.1.12

„Kommt zu Mir: bittet inständig um den Glauben und die Hoffnung, dann um die Liebe, denn wenn ihr durch euren Glauben erhört werdet, entsteht in euch das Verlangen, zutiefst zu lieben.“

15.1.12

„Ihr sollt nach dem Heiligen Geist dürsten. Er ist Licht, Er ist Liebe, Er erlaubt euch, in Gott zu leben. Nehmt Ihn an, nehmt Ihn auf, damit Er eine herrliche Wohnung aus euch macht.“

8.1.12

„Man muss ständig beten, unter Meinem Blick leben und Meine Liebe fühlen, um die Gnade zu bekommen, nicht mehr zu sündigen und richtig zu handeln: Dann werdet auch ihr lieben und nichts Böses mehr tun.“

1.1.12

„Kommt und fleht um Heilung. Lobt Mich und übergebt Mir euer ganzes Wesen. Ich werde euch pflegen und heilen.“

25.12.11

„Jesus hat Sich ganz klein gemacht, damit ihr es wagt Ihn zu empfangen…                         Ich bin mit euch, Meine vielgeliebten Kinder“.                                        Maria

18.12.11

„Meine Zärtlichkeit lässt sich in der tiefsten Tiefe eures Herzens spüren, wenn ihr

Mich liebevoll betrachtet, indem ihr euch von allem reinigen lässt, das nicht

gut ist.“

11.12.11

„Kommt in Mein Herz. Kommt und schmiegt euch an Mein Herz. Wenn ihr so von Meiner heiligenden Zärtlichkeit umgeben seid, werdet ihr wieder zum Leben kommen. Ihr sollt den Mut haben, in Meine unermessliche Liebe einzutauchen: Ich werde euch über alle Hoffnung hinaus erfüllen.“

4.12.11

„Friede sei mit den Kleinen, die um Meines Namens willen verfolgt werden. Friede sei mit denen, die Mir mit einem vollen Ja nachfolgen – trotz der Prüfungen und der Verleumdungen, die sie erdulden, wenn sie die ganze Wahrheit annehmen.“

27.11.11

„Meine Kleinen, kommt noch mehr in die Stille euren dreimal Heiligen Gott zu betrachten, der darauf brennt eure Erde zu bewässern um damit das Böse zu vertreiben …          Kommt, betet an und seid fröhlich.“

20.11.11

„Sich vor Liebe zu Meinem Heiligen Herzen verzehren zu lassen, heisst, mit intensivem und stillem Durst zu lieben und eure Nöte beiseite zu lassen, um nur noch Gott in euch zu empfangen.“

13.11.11

„Meine Gegenwart wird die Herzen neu beleben, sie stärken und ihnen das Leben schenken. Meine Gegenwart wird die Seelen heiligen. Sie wird Freude bringen, wo Betrübnis herrscht…“

6.11.11

„Selig jene, die so wie du den Mut haben, eindringlich um Mein Brot zu bitten. Ich lasse sie in der Seligkeit der Kinder Gottes leben.“

30.10.11

„Wenn ihr innig vertraut mit Mir seid, werdet ihr weise, denn Gott wird in euch grosszügig wohnen, alles in euch zur Entfaltung bringen, indem Er euch Seinem Bild ähnlich macht.“

23.10.11

„Möge euer Gebet Liebe, Friede, Lobpreis sein. Ruht euch in Meinem Herzen in einer grossen inneren Stille aus und ihr werdet Meine Wunder in euch sehen.“

16.10.11

„Ich liebe euch mit einer unendlichen Zärtlichkeit: Ihr sollt aus Meiner Zärtlichkeit lieben …  Diese Zärtlichkeit Meines Herzen macht euch demütig, geduldig, friedvoll, lächelnd, mitfühlend …“

9.10.11

„Lernt euch still und verliebt im Glauben führen zu lassen. Daran wie eure Demut immer mehr zunimmt und ersehnt wird, könnt ihr Mein Werk in euch erkennen.“

2.10.11

„Dieses Reich der Liebe kann sich nur in einer verliebten Seele, die durstig ist nach Gott, errichten, indem sie sich mit Freude und Vertrauen formen lässt, sich immer kleiner macht.“

25.9.11

“Die Liebe verschenkt sich den Herzen, die danach verlangen, ohne etwas zu erwarten…Das reine und durstige Herz zieht Mich an: Ich werde es in Fülle mit Meinem Heiligen Geist erfüllen.”

18.9.11

„Ihr sollt wie kleine Kinder sein, dann wird euch Mein Heiliger Geist geschenkt werden, der euer Inneres in einen wunderbaren Garten verwandelt, in dem Ich Mich erholen kann. Ihr werdet mit Mir vereint sein und an Meinen Wundertaten Anteil haben.“

11.9.11

„Lieben heisst ohne Unterlass teilen, mit einem Lächeln, unter Meinem Blick, indem ihr mit guter Laune und heiliger Zuneigung denjenigen helft, die auf eurem Weg sind.“

4.9.11

„Lernt, durch eure innere Stille, durch euren Durst nach Gott, das Glück in euch zu empfangen…                                                                                                                                     Lernt, durch euren Willen eure diversen Sorgen loszulassen, indem ihr das Beste erhofft, das Gott für euch bestimmt.“

28.8.11

„Je mehr ihr Liebe geben werdet, desto mehr wird Gott euch erfüllen. Dann werdet ihr von Meiner Heiligen Gegenwart erfüllte, strahlende Seelen und Mir so helfen eure Menschheit zu retten.“

21.8.11

„Lebt Meine Botschaften jeden Tag: Sie sind eine Erinnerung an das Evangelium mit der Nuance von Meinem Herz der Zärtlichkeit: Sie sind euch gegeben, damit eure Leben verwandelt werden durch die Liebe, die gekommen ist unter euch zu wohnen.“

14.8.11

„Legt eure Lasten in die Hände Mariens, damit Sie sie Mir anvertraut. Dann denkt nur noch daran euch in Liebe zu verzehren; der Rest wird euch im Übermass gegeben und eure Lasten werden erleichtert, denn Ich werde sie tragen.“

7.8.11

„Friede sei mit Meinen Kleinen, die es wagen, sich unter Meinen Blick zu stellen, die sich bewusst sind, dass sie unfähig sind, sich zu Mir zu erheben, die aber Meinem Herzen vertrauen, das sie erfasst und sie weit über das hinaus erfüllt, was sie erhofft haben.“

31.7.11

„Wunderbare Gabe die eurer Generation geschenkt ist: diejenige Meiner Rückkehr in Herrlichkeit…                                                                                                                                    Seid stark, fest, kleine Apostel: Ich bin mit euch.                                                                            Mein Heiliges Herz kommt die Welt zu erleuchten…“

24.7.11

„Helft eurem Gott der Liebe, zeigt Beharrlichkeit im Herzensgebet und Ich werde euch ewig an Mein Heiliges Herz der Zärtlichkeit ziehen (umarmen), und schon hier unten.“

17.7.11

„Schenkt Mir eure Stille, selbst wenn ihr Mein Werk in euch noch nicht erkennt, das sich durch diese Stille vollzieht. Seid ausdauernd und fröhlich in der Betrachtung und ihr werdet sehen Ich Bin.“

10.7.11

„Derjenige der viel liebt ist in Meinem Frieden, denn die Liebe heilt alles in euch; also wird der Friede Meiner Heiligen Gegenwart euch in lebendige und aufgeblühte Wesen verwandeln.“

3.7.11

„… Kommt um das Brennen des Heiligen Geistes zu spüren, der die Göttliche Gegenwart in euch ist. So werdet Ihr verstehen, welches Glück die Meinem Herzen geschenkten Seelen spüren können, und dies trotz aller Prüfungen.“

26.6.11

„Bittet Mich euch alle aufzuwecken, damit ihr weder entmutigt, noch traurig, noch abgekühlt (lau) seid durch die Prüfungen, aber belebt durch die göttliche Freude die in den reinen Herzen wohnt.“

19.6.11

„Wagt eure Herzen, mit euren Nuancen, euren Talenten, mit denjenigen zu teilen, die auf eurem Weg sind und ihr werdet Mich verherrlichen, indem ihr Mir so erlaubt in den Herzen zu herrschen, durch diese Liebe die ihr geben werdet.“

12.6.11

„… Wenn ihr euer Ich, euren Willen verdemütigt (erniedrigt), dann wird Mein Heiliger Geist in euch ans Werk gehen um euch zu erleuchten und zu stärken.“

5.6.11

„Wenn ihr in Meinem Heiligen Herzen seid, durch eure Liebe, euren Durst, pflege Ich euch wie ein Säugling.

Auch, dass euer Vertrauen da sei, sehr stark…“

29.5.11

„Dass Mein Friede eure Herzen erleuchte, besonders in Zeiten der Prüfung; seid Meiner und der Hilfe Meiner Heiligen Mutter sicher für euch, Meine Kleinen.“

22.5.11

“Damit ihr in Meiner Liebe leben und atmen könnt, benötigt ihr die innere Stille und den Glauben. So werdet ihr euer Leben umgewandelt sehen.“

15.5.11

„Wenn ihr Mich sucht, seid sicher, dass ihr Mir begegnen werdet, denn Ich liebe euch und komme euch zu Hilfe.“

8.5.11

„Ich komme zurück in die Herzen der Kleinen, zu all denjenigen die Mich wirklich empfangen wollen. Ich komme zurück und Ich werde die Welt erleuchten, indem Ich alle Finsternis vertreibe. Ja, Meine Rückkehr ist nahe für euch.“

1.5.11

„Zu allen die Mich mit einem verliebten Herzen lieben, sage Ich: „Hofft auf Meine Barmherzigkeit, die alles für euch kann.“

Ich segne euch.“ Jesus Christus

24.4.11

„Meine Auferstehung ist ein Zeichen für euch und die ganze Schöpfung, dass euch, was auch immer geschehen wird, das ewige Leben erwartet, das aus Liebe, Friede und Freude besteht.“

17.4.11

„Damit Ihr immer mehr in einer vollkommenen Einheit mit Meinem heiligen Herzen lebt, teilt alles mit Mir, indem ihr Mir eure Armseligkeiten und eure Schwächen übergebt im Sakrament Meiner Barmherzigkeit.“

10.4.11

“Wenn ihr liebt, verherrlicht ihr Mein Herz. Habt keine Angst zu lieben: so wird die Erde wieder aufleben.

4.4.11

„Teilt diese Fastenzeit mit Mir, indem ihr Meine Liebe dort ausstrahlt, wo ihr vorbeigehen werdet, inmitten der Finsternis der Welt und Ich werde euch segnen.“

27.3.11

„Schenkt Mir jeden Tag euer Ja, sicher dass Ich euch mit Meiner Liebe erfüllen kann, sicher dass Ich die Liebe Bin die euch unendlich liebt.“

20.3.11

„Lasst euch erfüllen durch Mein heiliges Herz, das darauf brennt sich in jeden auszugiessen; dass Mein Friede in euch sei.“

13.3.11

„Dass diese Fastenzeit euch erlaube innig vertraut mit Mir zu werden, durch das Vertrauen und die Hoffnung in jedem Augenblick, und dass ihr dann Werkzeuge Meiner Liebe werdet.“

6.3.11

„Dass Mein Friede in der tiefsten Tiefe eures Herzens sei, damit der Heilige Geist euch immer mehr führe. Durch euern Glauben…“

27.2.11

„Seid kleine Lampen erfüllt von Meinem Frieden, von Meiner Liebe: Dann werdet ihr überall wo ihr vorbeikommt strahlen und ihr werdet standhaft und fröhlich sein.“

20.2.11

„Weil ihr auf Mein Heiliges Herz hofft, werdet ihr es immer mehr schaffen zu lieben und ihr werdet von Meiner Liebe erfüllt werden.“

13.2.11

„Schenkt euch der Liebe die euch erfüllen will: dort wird eure tiefe Freude sein.“

6.2.11

„Durch die Ausdauer im Glauben und in der Liebe, werdet ihr erhört werden.“

30.1.11

„Wenn die Liebe in einem Herzen lebt, entflieht das Böse. Also, liebt in Mir, Jesus, mit Maria, und ihr werdet von euren Ketten befreit sein.“

23.1.11

„Dass Meine Gegenwart euch alle Kraft gebe um voranzugehen, eure Wahl zu treffen und zu leben … in Meiner Liebe.“

16.1.11

„Wenn die Hoffnung da ist, könnt ihr lieben, bittet den Heiligen Geist eure Hoffnung wachsen zu lassen…“

9.1.11

„Dass Mein Friede in jedem Augenblick in euch sei, mit Meiner Freude, denn derjenige der Mein Heiliges Herz aufnimmt empfängt auch Frieden und Freude.“

2.1.11

„Alles was ihr Mir in diesem neuen Jahr schenken werdet, sei es Freude, Leid, Arbeit oder Erholung, werde Ich in Mein Heiliges Herz nehmen, euch mit Meiner Zärtlichkeit erfüllen, wegen Meiner so grossen Liebe für euch alle.“

26.12.10

„Meine Liebe für euch ist so gross, dass Ich Mich ganz klein mache, um euch nicht zu ängstigen, also kommt zu Mir mit Vertrauen.“

19.12.10

„In dieser letzten Woche vor Weihnachten, möge sich jeder entscheiden die Liebe ins Zentrum seines Lebens zu stellen, dann werdet ihr Mich empfangen.“

12.12.10

„Schenkt Mir euer Herz in dieser Adventszeit, damit Ich es, mit Maria, für Mein Kommen in diese Weihnachtsnacht vorbereite, und Ich werde euch segnen.“

5.12.10

In der Demut befindet sich alle Freude, denn sie allein erlaubt Mir euch mit Meiner Heiligen Zärtlichkeit zu erfüllen.

28.11.10

Jede Arbeit, jede Aufgabe, die ihr mit Mir verrichtet und Mir täglich aufopfert, segne Ich mit Liebe.

21.11.10

Um in der Liebe voranzukommen, sei es für Mein Heiliges Herz oder für eure Brüder, ist ein grosses Vertrauen in Meine Heilige Zärtlichkeit für euch, nötig.

14.11.10

Ich erwarte das Vertrauen und die Hoffnung von Seiten Meiner Kleinen, um Mir sie tief zu vereinigen.

7.11.10

Dass Mein Friede jeden eurer Tage erleuchte, dank eures Glaubens, eures Vertrauens, dass Ich alles kann.

31.10.10

Lernt in jeder Aufgabe in der Freude zu dienen, und ihr werdet glücklich sein, weil ihr von Meiner Heiligen Gegenwart erfüllt seid.

24.10.10

In der Liebe Gottes für Seine „Kleinen“, gibt es eine unendliche Zärtlichkeit und die Freude sie Seinen Willen empfangen zu sehen: Ich erhöre immer Meine „Kleinen“ …

Comments are closed.